Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots Bargeld ist Trumpf

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Ulf Sommer macht sich Gedanken über fallende Aktienkurse.
06.07.2017 - 16:06 Uhr

Das Redaktionsdepot: Ulf Sommer, Handelsblatt

Der Blick auf den Einmonats-Chart im Dax zeigt seit dem Allzeithoch im Juni mit fast 13.000 Punkten ein eindeutiges Bild: Abrupt abwärts, anschließend seitwärts, erneut abwärts, wieder seitwärts, noch einmal abwärts, eine Woche wieder seitwärts und zuletzt am Donnerstag wieder abwärts. Was folgt aus diesem Muster für die kommenden Wochen? Wie lange sich dieser Negativtrend fortsetzt, weiß ich nicht. Doch die Chance fallender Aktienkurse scheint eindeutig höher als die steigender Kurse. Deshalb fühle ich mich mit rund 50 Prozent Bargeldanteil weiterhin wohl.

Das Social-Trading-Depot: Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%