Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots Das Verlustrisiko ist so hoch wie selten

Die Dax-Anleger haben viel Vertrauen in steigende Kurse – zu viel, findet Georgios Kokologiannis. Ein Indikator zeigt, weshalb Anleger ihren Optimismus zügeln müssen. Die Musterdepots im Überblick.
21.02.2017 - 20:04 Uhr
Georgios Kokologiannis Quelle: Pablo Castagnola

Georgios Kokologiannis

(Foto: Pablo Castagnola)

Das Verlustrisiko am deutschen Aktienmarkt ist so hoch wie selten zuvor. Darauf deutet ein Indikator der Beratungsfirma Sentix hin, die Daten zum Anlegerverhalten analysiert und daraus Schlüsse für die Börsenentwicklung zieht. Der „Overconfidence Index“ für den Dax sei nicht mehr weit von seinem theoretischen Maximum entfernt, warnen die Experten

Seit 2011 ist dies nur fünf Mal geschehen. Danach sei es aber stets zu einer Erschöpfung der Rally gekommen – oder zu einem starken Kursrückgang. Hohe Indexwerte zeigen an, dass Anleger dazu tendieren, übermäßige Positionen aufzubauen. Nach einem solchen Warnsignal habe der Dax in der Vergangenheit im Schnitt 3.7 Prozent über die nächsten zwölf Wochen verloren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Musterdepots - Das Verlustrisiko ist so hoch wie selten
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%