Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots „Höhere Zinsen sind kein Grund zur Panik“

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man den Markt schlagen kann.
28.02.2018 - 17:52 Uhr

Das Redaktionsdepot: Ulf Sommer, Handelsblatt

Ulf Sommer

Immer wieder „Zinssorgen“ – sie sind momentan die beliebteste Erklärung für Kursrücksetzer an den Börsen. Nach der ersten Rede des neuen US-Notenbankchefs Jerome Powell drängt sich diese Begründung besonders auf. Ob sie wirklich zutrifft, darf bezweifelt werden. Wir zumindest lassen uns von der Aussicht auf steigende Zinsen nicht ins Bockshorn jagen. Dass es der Weltwirtschaft gut geht, ist ein positives Signal: Wenn die Zinsen langsam wieder steigen, führt das nicht gleich zum Abschwung. Höhere Zinsen sind daher kein Grund zur Panik, sondern die Rückkehr zur Normalität.

Das Social-Trading-Depot: Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Jetzt weiterlesen

    Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

    Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

    Weiter

    Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

    Mehr zu: Musterdepots - „Höhere Zinsen sind kein Grund zur Panik“
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%