Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots Nebeneffekte eines schwächeren Euros

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Stratege Ulf Sommer erklärt, warum der Euro in den vergangenen Tagen gegenüber dem Dollar an Wert verloren hat.
27.09.2017 - 20:00 Uhr

Das Redaktionsdepot: Ulf Sommer, Handelsblatt

Der Euro ist in den vergangenen Tagen um rund drei Cent gegenüber dem Dollar gefallen. Grund dafür ist die amerikanische Notenbank. Sie will womöglich die Zinsen auch unabhängig vom Inflationsziel erhöhen. Das macht Dollar-Anlagen attraktiv. Positiver Nebeneffekt: Die Dax-Konzerne verdienen ein paar Milliarden Euro mehr, wenn sie ihre im Dollar-Raum erzielten Erträge in Euro umrechnen. Höhere Gewinne wiederum machen Aktien preiswerter und damit attraktiver. Fällt der Euro weiter, dürfte der Dax in Richtung Allzeithoch laufen. Davon ist er noch gut drei Prozent entfernt.

Das Social-Trading-Depot: Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Musterdepots - Nebeneffekte eines schwächeren Euros
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%