Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots Sind die Anleger zu sorglos?

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man mit Timing und Strategie den Markt schlagen kann. Stratege Ulf Sommer rechnet mit einer Phase größerer Kursschwankungen und sieht dafür einen ganz bestimmten Grund.
26.09.2017 - 20:00 Uhr

Das Redaktionsdepot: Ulf Sommer, Handelsblatt

Die Börsen treten auf der Stelle. Investoren sichern sich kaum mit Optionen gegen Kursschwankungen ab. Das signalisiert der VDax, ein Index, der die von Anlegern erwarteten Kursschwankungen misst. Er notiert mit einem Wert von zwölf äußerst niedrig. Das drückt viel Sorglosigkeit aus. Erfahrungsgemäß folgt darauf eine Phase größerer Schwankungen, eben weil sich die Mehrheit nicht absichert und rasch verkauft, sobald die Kurse fallen. Doch ein Timing, wann die Kurse fallen, lässt sich aus dem VDax nicht ableiten. Das würde die Börse zu einer kalkulierbaren Gelddruckmaschine machen.

Das Social-Trading-Depot: Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Musterdepots - Sind die Anleger zu sorglos?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%