Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Musterdepots Wenig Hoffnung auf Besserung bei der Deutschen Bank

Drei Manager, drei Konzepte, drei Portfolios: Die Musterdepots zeigen, wie man den Markt schlagen kann. Ulf Sommer würde nicht auf die Deutsche Bank wetten.
01.06.2018 - 08:12 Uhr

Das Redaktionsdepot: Ulf Sommer, Handelsblatt

Ulf Sommer

Mit rund 12.700 Punkten notiert der Dax auf demselben Niveau wie vor einem Jahr. Seitdem verlor die Deutsche Bank fast 40 Prozent. Schon im Frühsommer 2017 zählte die Aktie zu den großen Flops mit Blick auf die Jahre davor. Negativtrends kehren sich also auch durch optisch niedrige und einstellige Kurse nicht so leicht um. Dafür wäre es im Falle des Bankhauses wichtig, nachhaltig Geld zu verdienen. Das Zurechtstutzten ausgerechnet des Investmentbankings, also des großen Ertragsbringers von Großbanken in erfolgreichen Zeiten, weckt wenig Hoffnung auf Besserung und eine Kurswende. 

Das Social-Trading-Depot: Alexander Kovalenko, Bayerische Vermögen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Musterdepots - Wenig Hoffnung auf Besserung bei der Deutschen Bank
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%