Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Agrar-Investments Warum Farmland extrem teuer geworden ist – und sich Investments nur noch selten lohnen

Die Niedrigzinspolitik hat vielfach zu einer Preisexplosion bei Agrarböden geführt. Wer noch rentables Land finden möchte, muss im Ausland suchen.
23.07.2019 - 17:16 Uhr
Gute Böden und eine gute Infrastruktur, politische Stabilität und moderates Klimas machen Uruguay für Investoren attraktiv. Quelle: AFP/Getty Images
Pferde auf einer Weide in Uruguay

Gute Böden und eine gute Infrastruktur, politische Stabilität und moderates Klimas machen Uruguay für Investoren attraktiv.

(Foto: AFP/Getty Images)

Frankfurt Die weltweite Niedrigzinspolitik der Notenbanken hat vielfach auch zu einer Preisexplosion bei Agrarböden geführt. Wer sich für Farmland als Anlageklasse interessiert, der wird deshalb innerhalb Deutschlands kaum noch rentable Angebote finden. Vielmehr muss man weit über die Landesgrenzen hinausschauen, um attraktive Flächen zu finden.

„Die Preise für Top-Ackerböden sind seit 2004 weltweit praktisch ununterbrochen gestiegen. Was vor zehn Jahren 8000 bis 9000 Euro kostete, wird heute mit 40.000 bis 50.000 Euro gehandelt. Die Rendite liegt in etablierten Märkten wie Deutschland deutlich unter einem Prozent“, sagt Dirk Rüttgers, Vorstandsvorsitzender der Do Investment AG.

Der Vermögensverwalter ist Teil der Unternehmensgruppe des Familienzweigs von Silvius Dornier, einem Erben des legendären Flugzeugbauers Claude Dornier. Rüttgers sucht nur absolute Spitzenböden. Die Durchschnittspreise mittlerer Qualität liegen dagegen niedriger, haben aber ebenfalls stark angezogen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Agrar-Investments - Warum Farmland extrem teuer geworden ist – und sich Investments nur noch selten lohnen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%