Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Airline Union Investment will Lufthansa-Rettung trotz Kritik zustimmen

Die Fondsgesellschaft fordert jedoch, dass die Interessen der Altaktionäre bei der Ausgestaltung des Rettungspaketes stärker berücksichtigt werden.
17.06.2020 - 18:57 Uhr
Die Airline hat hohe Schulden. Quelle: Reuters
Lufthansa-Flotte

Die Airline hat hohe Schulden.

(Foto: Reuters)

Düsseldorf Die Fondsgesellschaft Union Investment steht der Beteiligung des deutschen Staats an der Lufthansa kritisch gegenüber, will die Rettung der Airline aber billigen. „Wir stimmen der Staatsrettung zu“, hieß es in einem am Mittwoch veröffentlichten Statement von Patrick Schuchter, Portfoliomanager bei Union Investment, zur virtuellen Hauptversammlung der Lufthansa am 25. Juni. „Aber wir fordern, dass die Interessen der Altaktionäre sowie die Wettbewerbsfähigkeit der Lufthansa bei der Ausgestaltung des Rettungspakets stärker berücksichtigt werden“, fügte er hinzu. „Durch die Kapitalerhöhung ohne Beteiligungsmöglichkeit für die Altaktionäre werden die Aktionärsrechte beschnitten“, kritisierte Schuchter. Die Airline drohe zudem, von Schulden erdrückt zu werden.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%