Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktien, Anleihen, Immobilien Diese Trends bleiben Anlegern 2016 erhalten

Gute Vorsätze für Gesundheit, Job und Beziehung – für viele Deutsche soll sich nächstes Jahr etwas ändern. Bei den privaten Finanzen bleibt aber Vieles gleich. Drei Trends, die Anlegern erhalten bleiben.
28.12.2015 - 13:19 Uhr
„Erfolgreiche, selbstkompetente Menschen sind in der Regel starke Performer“, schreibt Würzburger. „Sie sind stark motiviert in dem, was sie tun.“ Quelle: Getty Images
In der Ruhe liegt die Kraft

„Erfolgreiche, selbstkompetente Menschen sind in der Regel starke Performer“, schreibt Würzburger. „Sie sind stark motiviert in dem, was sie tun.“

(Foto: Getty Images)

Frankfurt Das neue Jahr nähert sich mit großen Schritten. Natürlich dürfte es wie in den Vorjahren auch 2016 die großen und kleinen Katastrophen geben. An Entscheidungen, die für Geldanleger spannend sind, herrscht kein Mangel.

Da wären etwa die Sitzungen der Notenbanken oder die Präsidentenwahl in den USA. Oder die Abstimmung über einen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Neben solchen möglicherweise wegweisenden Entscheidungen bleiben aber viele Trends erhalten. Etwa für Anleger, die in Aktien, Anleihen oder Immobilien investiert sind.

Aktien: Chancen für Nervenstarke

Auch im nächsten Jahr machen die Notenbanken die Kurse. Dabei gehen Fed und EZB in verschiedene Richtungen. Während die US-Notenbank nach Erwartung der Mehrzahl der Markteilnehmer ihre Leitzinsen moderat erhöht, dürfte die EZB bei ihrer aggressiven geldpolitischen Ausrichtung bleiben. Eine allzu harsche Zinstrendwende in den USA scheint eher unwahrscheinlich – auch mit Blick auf die Währung.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Aktien, Anleihen, Immobilien - Diese Trends bleiben Anlegern 2016 erhalten
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%