Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Aktienanlagen Investieren in China: Eine Frage der Moral?

Bei Investments in China kollidiert die Aussicht auf Profite schnell mit ethischen Ansprüchen. Das birgt Zündstoff für Geldverwalter und Anleger.
11.09.2020 - 04:04 Uhr
Das Verhalten der chinesischen Regierung, etwa in Hongkong, kann abschreckend auf Anleger wirken. Quelle: dpa
Proteste in Hongkong

Das Verhalten der chinesischen Regierung, etwa in Hongkong, kann abschreckend auf Anleger wirken.

(Foto: dpa)

Frankfurt Disney hatte sich die Premiere wohl anders vorgestellt. Zum Start der Neuverfilmung des Films „Mulan“ hagelte es diese Woche Boykottaufrufe. Der Grund: Die Firma dankt im Abspann den Sicherheitsbehörden im westchinesischen Xinjian, wo Hunderttausende Uiguren in chinesischen Umerziehungslagern festgehalten werden.

Der Streit wirft ein Schlaglicht auf ein tiefer liegendes Problem, das auch westliche Geldinstitute umtreibt: Kann man guten Gewissens in China investieren? Die Frage ist legitim, denn das Regime agiert immer autokratischer, hat einen Überwachungsstaat für die eigene Bevölkerung installiert und unterdrückt Minderheiten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Aktienanlagen - Investieren in China: Eine Frage der Moral?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%