Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analyse von Societe Generale Europas Aktien sind besser als US-Papiere

Für Anleger seien europäische Aktien lukrativer als amerikanische, schreibt Anlage-Stratege Ferreira von der Societe Generale. Insbesondere Finanzwerte aus Europa seien günstig bewertet.
15.01.2013 Update: 15.01.2013 - 14:47 Uhr
Bullenfigur vor dem Gebäude der Börse in Frankfurt am Main. Europäische Aktien werden laut Societe Generale besser laufen als amerikanische. Quelle: dpa

Bullenfigur vor dem Gebäude der Börse in Frankfurt am Main. Europäische Aktien werden laut Societe Generale besser laufen als amerikanische.

(Foto: dpa)

Frankfurt Europäische Aktienwerte werden sich nach Einschätzung der Societe Generale (SocGen) 2013 besser entwickeln als ihre US-Pendants. Grund hierfür seien vor allem die Fortschritte bei der Bewältigung der europäischen Schuldenkrise. „Die Reformen beginnen, sich auszuzahlen“, sagte Anlage-Stratege Philippe Ferreira am Dienstag in Frankfurt. Die Wirtschaft der Eurozone dürfte ihre Talsohle im ersten Quartal durchschreiten. Eine schnelle Erholung erwartet Ferreira zwar nicht, der Analyst rechnet aber mit einer allmählichen Verbesserung der Lage.

Besonders großes Kurspotenzial sehe er bei europäischen Finanzwerten, fügte Ferreira hinzu. Derzeit liege das Verhältnis von Aktien-Kurs zum Buchwert aller Bilanzaktiva in diesem Sektor knapp 50 Prozent unter demjenigen der US-Banken. Damit sind die europäischen Aktien vergleichsweise günstig. Im langjährigen Durchschnitt beliefen sich die Abschläge lediglich auf etwa 20 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%