Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Analystenberichte Die Wall Street zieht die „Pay Wall“ hoch

Bisher überschütten viele Banken ihre Kunden mit Researchmaterial. Nun aber wollen sie ihre Politik ändern und den Zugriff auf Studien stärker beschränken. Sie haben auch schon ein Mittel gefunden, um das zu erreichen.
23.09.2015 - 16:16 Uhr
An der Wall Street gab es für Aktienanalysen in der Regel bisher weder Preise noch Käufer. Quelle: ap
Finanzviertel in New York

An der Wall Street gab es für Aktienanalysen in der Regel bisher weder Preise noch Käufer.

(Foto: ap)

New York Die Banken der Wall Street versuchen, den Wert ihrer Analystenstudien festzustellen und mehr Geld mit ihrer Verbreitung zu verdienen. Deswegen wollen sie künftig ihre Kunden daran hindern, Studien an andere weiterzugeben.

So hat etwa Bank of America begonnen, die Analystenberichte in die Webseiten des Geldhauses zu integrieren, so dass der Zugriff leichter beschränkt werden kann als bei PDF-Dateien. Bisher würden diese Dateien oft an Personen weitergereicht, die keine zahlenden Kunden seien, sagt Candace Browning, Leiterin Analyse bei der Bank.

Damit folgt Bank of America dem Beispiel der Konkurrenten Morgan Stanley und Citigroup, die ebenfalls den Zugang zu ihren Analysen beschränkt haben. Weitere Kreditinstitute wollen dem Beispiel folgen. Mit dem Modell lässt sich laut Einschätzung von Bankmanagern und Beratern auch die Nutzung der Studien leichter verfolgen, Produkte können an die Bedürfnisse bestimmter Kundengruppen angepasst werden. 

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%