Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anlagestratege im Interview „Niemand sollte ein Wunder erwarten“

Es wird eine Generation dauern, bis Europa die Schuldenkrise in den Griff bekommt, sagt der Vermögensverwalter Marco Herrmann. Chancen für die Aktien sieht er trotzdem - nur von Banken sollten Anleger die Finger lassen.
25.01.2012 - 10:15 Uhr
Marco Herrmann, Geschäftsführer der Vermögensverwaltung Fiduka.

Marco Herrmann, Geschäftsführer der Vermögensverwaltung Fiduka.

Düsseldorf Herr Herrmann, die Börsen sind sehr gut ins Jahr gestartet. Ist das nur eine kurzfristige Gegenbewegung oder sehen wir bereits die Trendwende?

Das ist genau die Frage, die wir uns auch gerade stellen. Wir sind zunehmend positiv gestimmt und haben vor Weihnachten auch unsere Aktienquoten erhöht. Das hat damit zu tun, dass wir den Kursrückgang für übertrieben und europäische Aktien für günstig halten. Allerdings ist die Unsicherheit der Prognosen nach wie vor sehr hoch. Alles hängt letztlich daran, wie sich die Euro-Zone weiterentwickelt. Hält der Euro so zusammen, wie er ist oder bekommen wir den großen Eklat.

Wie ist Ihre Prognose?

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Anlagestratege im Interview - „Niemand sollte ein Wunder erwarten“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%