Anlagestrategie Der große Sieg des Warren Buffett

Die inzwischen neun Jahre alte Wette läuft noch acht Monate, doch Starinvestor Warren Buffett hat sie praktisch schon gewonnen: Mit einem billigen Massenprodukt hat er ein Hedgefonds-Depot bei der Rendite klar geschlagen.
Kommentieren
Der Chef von Berkshire Hathaway auf der Hauptversammlung am 6. Mai. Quelle: AP
Warren Buffett

Der Chef von Berkshire Hathaway auf der Hauptversammlung am 6. Mai.

(Foto: AP)

Frankfurt„Die Wette ist vorbei. Ich habe verloren.“ Mit diesen beiden dürren Sätzen meldet sich Ted Seides zu Wort. Er ist der Mann, der vor rund neun Jahren eine spektakuläre Wette mit dem legendären Investor und Chef der Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway einging: mit Warren Buffett. Diese Wette läuft noch rund acht Monate, doch Seides liegt hoffnungslos hinten.

Im Finanzkrisenjahr 2008 hatte Milliardär Buffett öffentlich eine halbe Million Dollar gewettet, dass kein Finanzprofi ein Depot mit mindestens fünf Hedgefonds bilden könnte, das auf längere Zeit höhere Erträge abliefert als ein Produkt auf den Aktienindex S&P 500. Nur einer nahm die Herausforderung an. Das war Ted Seides, Manager bei der Anlagefirma Protégé Partners.

Das neusortierte Portfolio von Warren Buffett

AMERICAN AIRLINES GROUP INC. REGISTERED SHARES DL -,01

WKN
ISIN
US02376R1023
Börse
FSE

-1,19 -3,30%
+34,62€
Chart von AMERICAN AIRLINES GROUP INC. REGISTERED SHARES DL -,01
American Airlines
1 von 44

Aufgestockt (1/6)

American Airlines ist Marktführer im US-Fluggeschäft. Bereits im Sommer 2016 war Buffett bei der Airline eingestiegen und hatte Ende des Jahres kräftig zugekauft. Anfang 2017 stockte er seine Beteiligung nochmals um gut acht Prozent auf.

Buffetts Anteile: mehr als 49,2 Millionen Stück
Veränderung im ersten Quartal 2017: plus 8,2 Prozent
Wert der Beteiligung: 2,3 Milliarden Dollar

Quelle aller Angaben: 13-F-Pflichtveröffentlichungen bei der US-Börsenaufsicht SEC für das erste Quartal 2017 (nur US-Aktien). Stand: 31. März 2017, veröffentlicht am 15. Mai 2017.

APPLE INC. REGISTERED SHARES O.N.

WKN
ISIN
US0378331005
Börse
Xetra

-2,36 -1,48%
+156,87€
Chart von APPLE INC. REGISTERED SHARES O.N.
Apple
2 von 44

Aufgestockt (2/6)

Warren Buffetts Konglomerat Berkshire Hathaway ist seit dem ersten Quartal 2016 Aktionär des Technologiekonzerns Apple – und das, obwohl Buffett als Skeptiker gegenüber Technologiewerten gilt. Bereits im vierten Quartal 2016 hatte der Star-Investor seine Beteiligung aufgestockt. Im ersten Quartal des laufenden Jahres griff er noch einmal kräftig zu: zum 31. März liegen im Vergleich zum Vorquartal mehr als doppelt so viele Apple-Anteilsscheine im Portfolio.

Buffetts Anteile: 129,4 Millionen Stück
Veränderung im ersten Quartal 2017: plus 126 Prozent
Wert der Beteiligung: 20,14 Milliarden Dollar

BK OF NEW YORK MELLONCORP.,THE REGISTERED SHARES DL -,01

WKN
ISIN
US0640581007
Börse
FSE

-1,10 -2,23%
+47,83€
Chart von BK OF NEW YORK MELLONCORP.,THE REGISTERED SHARES DL -,01
Bank of New York Mellon
3 von 44

Aufgestockt (3/6)

Bereits in den beiden letzten Quartalen des Jahres 2016 hatte Buffett seine Beteiligung am Geldinstitut Bank of New York Mellon leicht aufgestockt. Im ersten Quartal 2017 kaufte er nochmals kräftig zu.

Buffetts Anteile: 33 Millionen Stück
Veränderung im ersten Quartal 2017: plus 52,3 Prozent
Wert der Beteiligung: 1,6 Milliarden Dollar

LIBERTY MEDIA CORP. REG.SH. A SIRIUSXM DL -,01

WKN
ISIN
US5312294094
Börse
FSE

+0,22 +0,56%
+39,31€
Chart von LIBERTY MEDIA CORP. REG.SH. A SIRIUSXM DL -,01
Liberty Sirius
4 von 44

Aufgestockt (4/6)

Der Satellitenradiobetreiber Liberty Sirius gehört zu den zahlreichen Medienbeteiligungen Buffetts aus der Liberty-Konzernfamilie. Im ersten Quartal 2017 stockte er seine Beteiligung minimal auf.

Buffetts Anteile: 10,3 Millionen Stück (Class A) / 22,31 Millionen Stück (Class C)
Veränderung im ersten Quartal 2017: plus 1,9 Prozent (Class A), plus 0,3 Prozent (Class C)

Wert der Beteiligung: 375,4 Millionen Dollar (Class A), 817,1 Millionen Dollar (Class C)

SIRIUS XM HOLDINGS INC. REGISTERED SHARES DL -,001

WKN
ISIN
US82968B1035
Börse
FSE

-0,03 -0,49%
+6,06€
Chart von SIRIUS XM HOLDINGS INC. REGISTERED SHARES DL -,001
Sirius XM
5 von 44

Aufgestockt (5/6)

Sirius XM ist ein US-amerikanischer Satellitenradio-Anbieter aus New York City mit Sitz im US-Niedrigsteuerstaat Delaware. Er gehört mehrheitlich dem Medienkonzern Liberty Media, an dem Warren Buffett ebenfalls beteiligt war. Erst im letzten Quartal 2016 stieg der Investor mit knapp 800 Millionen Dollar beim Unternehmen ein und baute damit seine Beteiligungsfamilie im Mediensektor aus. Im ersten Quartal 2017 stockte Buffett seine Anteile leicht auf.

Buffetts Anteile: mehr als 172 Millionen Stück
Veränderung im ersten Quartal 2017: plus 3,4 Prozent
Wert der Beteiligung: 823,7 Millionen Dollar

SOUTHWEST AIRLINES CO. REGISTERED SHARES DL 1

WKN
ISIN
US8447411088
Börse
FSE

-1,20 -2,63%
+43,90€
Chart von SOUTHWEST AIRLINES CO. REGISTERED SHARES DL 1
Southwest Airlines
6 von 44

Aufgestockt (6/6)

Southwest Airlines ist eine große US-amerikanische Fluggesellschaft. Fast alle Airlines in den USA haben in den vergangenen Jahren Schwächephasen durchlitten, gingen durch Insolvenzverfahren oder fusionierten. Das hat Starinvestor Warren Buffett lange abgehalten, in Fluggesellschaften zu investieren. Ein erfolgloses Investment in US Airways von 1989 bis 1995 (75 Prozent Verlust) soll Sodbrennen bei dem Milliardär ausgelöst haben – seitdem hielt er die Branche für gefährlich. Doch im Herbst 2016 holte er gleich vier Titel ins Portfolio. Sein Engagement bei der Airline mit Hauptsitzt in Dallas, Texas, baute er im ersten Jahresquartal 2017 ebenso aus wie das bei American Airlines.

Buffetts Anteile: knapp 48 Millionen Stück
Veränderung im ersten Quartal 2017: plus 10,3 Prozent
Wert der Beteiligung: 2,8 Milliarden Dollar

DELTA AIR LINES INC. REGISTERED SHARES DL -,0001

WKN
ISIN
US2473617023
Börse
FSE

-1,17 -2,52%
+44,41€
Chart von DELTA AIR LINES INC. REGISTERED SHARES DL -,0001
Delta Airlines
7 von 44

Reduziert (1/3)

Bei Delta Airlines war Buffett im dritten Quartal 2016 mit fast 250 Millionen Dollar eingestiegen und hatte sein Investment gegen Ende des Jahres massiv erhöht. Sein Timing scheint richtig: Die Aktie legte zwischen Oktober 2016 und März 2017 um fast 28 Prozent zu – und ging dann leicht zurück. Buffett reduzierte seinen Anteil im ersten Quartal um gut acht Prozent.

Buffetts Anteile: 55 Millionen Stück
Veränderung im ersten Quartal 2017: minus 8,3 Prozent
Wert der Beteiligung: 2,72 Milliarden Dollar

Es wurde eine Laufzeit von zehn Jahren vereinbart. Buffett wählte einen sehr preisgünstigen S&P-500-Indexfonds. Seides suchte fünf Hedgefonds aus, die ihrerseits in einzelne Hedgefonds-Strategien investieren. Der Vergleichskampf wurde über die Jahre immer mehr zu einem ungleichen Wettbewerb. Inzwischen kommt der S&P 500 auf eine durchschnittliche jährliche Performance von 7,1 Prozent, das Hedgefonds-Depot nur auf 2,2 Prozent.

Zwischen den beiden Ergebnissen liegen Welten. Das wird erst klar beim Vergleich von Dollarbeträgen. Wer damals eine Million Dollar in die Hedgefonds investiert hätte, würde heute einen Gewinn von 220.000 Dollar bilanzieren. Der S&P500-Anleger dagegen würde 854.000 Dollar einstreichen können.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Hohe Gebühren entscheiden Wette
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Anlagestrategie - Der große Sieg des Warren Buffett

0 Kommentare zu "Anlagestrategie: Der große Sieg des Warren Buffett"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote