Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anlagestrategie in unruhigen Zeiten Augen zu und durch?

China-Crash, Griechen-Rettung, Zinswende – die Börsen fahren Achterbahn. Viele Anleger verzweifeln am Hoch und Runter und treffen übereilte Fehlentscheidungen. Börsenaltmeister Kostolany hätte einen weisen Rat für sie.
31.07.2015 - 13:46 Uhr
Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen - an der Börse ist das nicht immer die beste Strategie.
Die drei Affen

Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen - an der Börse ist das nicht immer die beste Strategie.

Düsseldorf Eine kleine Panikattacke nach dem Crash in China, kurzes Aufatmen, dann wieder leichtes Herzrasen, weil schließlich die US-Notenbank tagt. Die Börse ist nichts für schwache Nerven – das haben die vergangenen Tage mal wieder eindrucksvoll gezeigt. Gebannt starren Anleger auf die Kurstafeln, deuten die täglichen Nachrichten aus Übersee mal positiv und dann doch wieder negativ. Mitunter sind sie einfach nur ratlos. All diese Emotionen lassen Investoren übereilt handeln und mitunter Fehlentscheidungen treffen. Dabei wusste doch schon Börsenaltmeister André Kostolany: „Man muss an der Börse die Augen schließen, um besser sehen zu können.“

Zugegeben, der charismatische Ungar, der für seine markigen und bildhaften Sprüche bekannt war, ist bereits seit mehr als 15 Jahren tot. Die Turbulenzen seit der Jahrtausendwende mit immerhin drei heftigen Börsencrashs und diversen schmerzhaften Rücksetzern hat er nicht mehr erlebt. Deshalb stellt sich die Frage, ob Kostolanys Aussage heute überhaupt noch stimmt.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Anlagestrategie in unruhigen Zeiten - Augen zu und durch?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%