Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Anlagestrategie Warum Nachhaltigkeit in Corona-Zeiten noch wichtiger wird

Hundert Tage, nachdem Blackrock angekündigt hat, nachhaltiger zu werden, stellt der Vermögensverwalter fest: Grüne Unternehmen kommen besser durch die Krise.
18.05.2020 - 04:00 Uhr
Investoren fordern von Unternehmen bessere Klimabilanzen, aber bessere Sozialstandards und eine gute Unternehmensführung. Quelle: Paul-Langrock.de
Windpark am Waldrand

Investoren fordern von Unternehmen bessere Klimabilanzen, aber bessere Sozialstandards und eine gute Unternehmensführung.

(Foto: Paul-Langrock.de )

Frankfurt Siemens-Chef Joe Kaeser war der Erste, der die neue, nachhaltige Anlagepolitik des weltgrößten Investors Blackrock zu spüren bekam. Nachdem Blackrock-Chef Larry Fink im Januar noch in einem allgemeinen Brief an die Konzernchefs auf der ganzen Welt über das stärkere Eintreten für Klimaschutz geschrieben hatte, bekam Siemens die neue Politik einen Monat später ganz direkt mit. In einem veröffentlichten Bulletin schrieb der Vermögensverwalter, der 6,5 Billionen Dollar managt, über seine kritische Haltung zur Beteiligung an einem der größten neuen Kohleprojekte weltweit.

Die Münchener liefern trotz massiver Proteste von Klimaschützern für den indischen Adani-Konzern die Signalanlage für die 189 Kilometer lange Bahnstrecke vom australischen Hafen Abbot Point zur Carmichael-Kohlemine im Bundesstaat Queensland. Blackrock forderte Management und Aufsichtsrat auf, künftig genauer auf Risiken wie die für die Umwelt, auf Soziales und gute Unternehmensführung (ESG) zu achten. Der Konzern habe versichert, das zu tun, schreibt der Vermögensverwalter.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Anlagestrategie - Warum Nachhaltigkeit in Corona-Zeiten noch wichtiger wird
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%