Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Banken im VisierDie 15 größten Fintech-Firmen

Bereits seit Jahren greifen immer mehr Start-ups große Banken und Finanzdienstleister an. Denn die Newcomer verstehen, was Kunden in der digitalen Welt wünschen. Ein Ranking zeigt, dass die Neulinge keine Winzlinge sind.

  • 1

    1 Kommentar zu "Banken im Visier: Die 15 größten Fintech-Firmen"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    • Schade, dass Sie Xero als australisches Unternehmen bezeichnen. Das ist nach meinem Kenntnisstand leider so nicht richtig, denn Xero ist ein neuseelaendisches Unternehmen, das von Rod Drury gegruendet wurde und gefuehrt wird. Ausserdem ist es (auch) an der Boerse in Neuseeland gelistet.

      Hier ist der Link zum Firmenregister der neuseelaendischen Regierung:

      http://www.business.govt.nz/companies/app/ui/pages/companies/1830488

      Freundliche Gruesse,
      Manfred Lange.

    Serviceangebote