Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Beitragsrenditen Banken schlagen Depots der Versicherer

Das Ergebnis einer Marktstudie zeigt: Sparer mit einem Anlagehorizont von bis zu drei Jahren finden bei vielen Kreditinstituten bessere Angebote als bei Versicherern. Die Rendite-Unterschiede sind zum Teil deutlich.
25.01.2011 - 00:00 Uhr
Versicherungsgebäude in München: Die Beitragsrenditen der Versicherer halten sich gegenüber den Zinsen von Sparbriefen in Grenzen. Quelle: ap

Versicherungsgebäude in München: Die Beitragsrenditen der Versicherer halten sich gegenüber den Zinsen von Sparbriefen in Grenzen.

(Foto: ap)

KÖLN. Kurzfristige Sparangebote der Versicherer bringen weniger als gedacht. Zu diesem Ergebnis kommt die Ratingagentur Assekurata. Die Versicherer orientierten ihre Konditionen am Kapitalmarkt, Übertreibungen wie in der Vergangenheit seien nicht zu beobachten, heißt es in der Marktstudie 2011 über Lebensversicherungen.

Die Kölner Ratingagentur hat Beitragsrenditen für verschiedene Angebote der Versicherer für einen Zeitraum bis zu drei Jahren ausgerechnet. Ein Überblick zeigt, dass eine Rentenversicherung mit Anlagecharakter in der Versicherungswirtschaft nach drei Jahren nur selten mehr als zwei Prozent Rendite bringt - bezogen auf die gezahlten Beiträge. Viele Sparbriefe von Banken sind da wesentlich besser, wie die FMH Finanzberatung auf ihrer Internetseite ausweist.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%