Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Beteiligungskapital Private-Equity-Fonds verwalten mehr Geld, als sie in Übernahmen investieren können

Magere Renditen bei Aktien und Anleihen treibt Profi-Anleger in Investitionen bei Private-Equity-Fonds. Doch die finden keine Investitionsziele mehr.
29.08.2018 - 20:08 Uhr
Die Fonds geben können das Eigenkapital der Investoren kaum noch ausgeben. Quelle: E+/Getty Images
Private Equity

Die Fonds geben können das Eigenkapital der Investoren kaum noch ausgeben.

(Foto: E+/Getty Images)

Frankfurt Die Renditenot treibt Profianleger nun schon ein Jahrzehnt in Private-Equity-Fonds. Weil mit klassischen Zinspapieren wie Staatsanleihen kein Geld mehr zu verdienen ist, stecken Großanleger Milliarde um Milliarde in außerbörsliche Beteiligungsfonds. Doch das sorgt inzwischen für ein Luxusproblem: Die Fonds finden nicht mehr genügend Übernahmeziele.

Private Equity boomt, und die Herausforderung besteht darin, das Geld klug auszugeben“, sagt Thibaut de Laval, Chefstratege beim Analysehaus eFront. Noch sei es zwar nicht zu einem irrationalen Kaufrausch gekommen. „Aber wenn das Kapital zu langsam investiert wird, bringt das Herausforderungen in drei oder vier Jahren mit sich“, ergänzt Laval.

Wohin nur mit dem Geld? Private Equity gilt als riskante, aber lukrative Anlage für institutionelle Investoren. Die Fonds übernehmen Unternehmen oder Konzernteile und restrukturieren sie über drei bis zehn Jahre. Danach veräußern sie die Firmen wieder an Strategen aus der Industrie, an Finanzinvestoren oder wählen den Börsengang.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Beteiligungskapital - Private-Equity-Fonds verwalten mehr Geld, als sie in Übernahmen investieren können
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%