Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Billionaire's Report 2017 Superreiche wollen mitspielen

Das Vermögen der Milliardäre ist 2016 stark gestiegen. Erstmals ziehen die Asiaten an den US-Amerikanern vorbei – und der Sport wird ein großes Anlagethema. Für das Engagement bei Fußball-, Basketball- und anderen Klubs gibt es vier Hauptmotive.
26.10.2017 - 17:36 Uhr
Der Fußballverein wird von Katar finanziert. Quelle: imago sportfotodienst
Im Stadion von Paris Saint-Germain

Der Fußballverein wird von Katar finanziert.

(Foto: imago sportfotodienst)

Zürich, Frankfurt Es war der Sportdeal des Jahres. Der brasilianische Fußballer Neymar wechselte im August für 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain (PSG), mit großzügiger Unterstützung des Emirats Katar und dessen einflussreichen Herrschern. Wahrscheinlich werden solche aufsehenerregenden Transaktionen in Zukunft noch stark zunehmen. Die Superreichen wollen noch stärker als bisher in Fußball- und Hockey-Klubs, in Baseball-, aber auch Basketball-Klubs investieren. Schon heute seien über 140 Topvereine im Besitz von 109 Milliardären, berichten die schweizerische Großbank UBS und die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC in ihrer aktuellen Milliardärsstudie.

Der durchschnittliche Sportpatron ist im Durchschnitt 68 Jahre alt und kann auf ein Vermögen von fünf Milliarden Dollar zurückgreifen. Besonders weit verbreitet ist der Trend in den USA, wo etwa zwei Drittel der Vereine der National Basketball Association in der Hand privater Investoren sind.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Billionaire's Report 2017 - Superreiche wollen mitspielen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%