Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Binäre Optionen, Aktien, Bitcoin Bis zu 200.000 Deutsche könnten Opfer betrügerischer Trading-Seiten geworden sein

Die Betreiber von fünf Online-Trading-Seiten sollen Anleger um Millionen gebracht haben. Ihr mutmaßlicher Anführer sitzt in Wien in Untersuchungshaft.
04.07.2019 - 17:16 Uhr
XTraderFX, Cryptopoint, SafeMarkets: Anlagebetrüger verhaftet Quelle: Imago/Westend61
Aktiengeschäfte im Internet

Betrüger lockten mit rein virtuellen Gewinnen.

(Foto: Imago/Westend61)

Frankfurt Sie hießen „Option888“, „TradeInvest90“, „ZoomTrader“, „XMarkets.com“ und „TradoVest“: Fünf Onlineplattformen betrieben nach Erkenntnissen von Ermittlern die Gruppe um einen deutschen Staatsbürger, der heute in Wien in Untersuchungshaft sitzt.
In den Dateien der Anbieter fanden sich die Namen von mehr als 200.000 Deutschen, bestätigte die Staatsanwaltschaft Saarbrücken am Donnerstag dem Handelsblatt.

Ob alle Aufgeführten tatsächlich Geld verloren haben, ist noch unklar. Zuerst hatten NDR und SR über die Ermittlungsfortschritte berichtet. Derzeit seien im eigenen Sammelverfahren 233 Fallakten zusammengefasst, erklärte der Saarbrücker Staatsanwalt Mario Krah. „Täglich gehen aus dem Bundesgebiet weitere Anzeigen ein.“ Im Schnitt hat jedes Opfer mehr als 40.000 Euro verloren. Hochgerechnet könnte die Bande Hunderte Millionen Euro mit den fünf Plattformen erbeutet haben.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Binäre Optionen, Aktien, Bitcoin - Bis zu 200.000 Deutsche könnten Opfer betrügerischer Trading-Seiten geworden sein
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%