Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Autostadt in Wolfsburg

Die Autohersteller machen Rekordgewinne – trotzdem brechen ihre Aktien ein.

(Foto: dpa)

BMW, Daimler, Volkswagen Günstiger Einstieg? Warum Autoaktien nur etwas für mutige Anleger sind

Die Aktien der großen Automobilkonzerne sind so günstig wie seit Jahren nicht mehr. Dennoch raten Analysten zur Vorsicht.
16.11.2018 - 13:24 Uhr

Frankfurt Nirgends zeigt sich so deutlich, dass an der Börse die Zukunft gehandelt wird, wie bei Autoaktien. Und das in einem Ausmaß, das übertrieben scheint. Die europäischen Autohersteller, allen voran die deutschen Großkonzerne BMW, Daimler und Volkswagen haben in den vergangenen Jahren viel Geld verdient – und dennoch sind ihre Aktien seit Mitte Januar allesamt um mehr als 20 Prozent eingebrochen.

Dabei fuhren BMW, Daimler und Volkswagen im vergangenen Jahr zusammen den Rekordgewinn von 30,5 Milliarden Euro ein. Damit trugen sie fast ein Drittel zum Nettogewinn aller Aktien im Dax 30 bei.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: BMW, Daimler, Volkswagen - Günstiger Einstieg? Warum Autoaktien nur etwas für mutige Anleger sind
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%