Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse Frankfurt Schwaches deutsches BIP belastet Dax

Am Vormittag drücken schwache Daten die Stimmung. Die deutsche Wirtschaft ist im Frühjahr weiter geschrumpft als erwartet. So fährt der Dax moderate Verluste und entfernt sich von der 9200er Marke.
14.08.2014 Update: 14.08.2014 - 10:23 Uhr

Dax leicht im Plus erwartet

Frankfurt Ein enttäuschendes deutsches BIP hat den Dax am Donnerstag unter Druck gesetzt. Die deutsche Wirtschaft ist im Frühjahr erstmals seit gut einem Jahr geschrumpft. Auch die nicht in Fahrt kommende Konjunktur Frankreichs blieb hinter den Erwartungen. So notierte der Dax am Morgen 0,4 Prozent leichter bei 9159 Punkten. Die Nachrichten verhinderten eine weitere Erholung in Frankfurt.

Wegen des schwächelnden Außenhandels und sinkender Investitionen fiel das Bruttoinlandsprodukt in der Bundesrepublik zwischen April und Juni um 0,2 Prozent zum Vorquartal. „Der Rückgang war etwas deutlicher als erwartet. Auch für das dritte Quartal sieht es derzeit nicht nach viel Schwung aus“, sagt Holger Sandte von der Nordea Bank. Die Nachricht erreichte die Märkte vor Handelsbeginn.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%