Börse Tokio Wie in der Achterbahn

Die japanische Börse kam 2016 gerade noch davon. Nach einem Absturz vertrieb die Rally zum Wahlsieg Trumps den Börsenblues. Nun sieht es nach einem neuerlichen Auf und Ab aus. Welche Aktien trotz allem gut laufen könnten.
Dem japanischen Aktienmarkt steht laut Analysten ein turbulentes Jahr bevor. Quelle: dpa
Passanten in Tokio spiegeln sich in einer Kurstafel

Dem japanischen Aktienmarkt steht laut Analysten ein turbulentes Jahr bevor.

(Foto: dpa)

TokioAn Japans Börse beginnt das Jahr mit rhythmischem Klatschen. Traditionell versammeln sich die Broker an einem kleinen Schrein, um Japans Götter um Gewinne zu bitten.

Auch der Chef der Tokioter Börse griff in seiner Neujahrsansprache auf Brauchtum zurück, genauer gesagt auf das chinesische Horoskop: Wenn es richtig sei, dass die Märkte im vorigen Jahr des Affen und nun im Jahr des Hahns wild seien, „dann wird dieses Jahr sicherlich lärmend“, sagte Akira Kiyota. Und geht es nach Japans Strategen, steht den Anlegern tatsächlich eine ähnliche Achterbahnfahrt am Aktienmarkt wie 2016 bevor – allerdings mit besserem Ausgang.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Börse Tokio - Wie in der Achterbahn

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%