Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börse und Hirnforschung „Börsengewinne sind wie Kokain“

Schnelle Erfolge an der Börse fördern das Suchtverhalten, sagt Hirnforscher Christian Elger. Verluste aber können uns körperlich wehtun. Wie das Gehirn unser Anlageverhalten beeinflusst und uns in teure Fallen lockt.
19.11.2014 - 12:26 Uhr
Quelle: dpa
(Foto: dpa)

Übereilte Entscheidungen, Panikattacken beim Blick auf die Börsenkurse oder schlicht Gier – beim Geld setzt der Verstand oft aus. Warum das so ist, erklärt Hirnforscher Christian Elger. Auch wenn es immer heißt, Emotionen hätten an der Börse nichts zu suchen, ist der Direktor der Klinik für Epileptologie am Universitätsklinikum Bonn überzeugt, dass Gier grundsätzlich ein sinnvoller, physiologischer Vorgang ist. Er erklärt auch, wie Anleger ihr Gierverhalten von der nüchternen Betrachtung trennen können. Ein Gespräch über irrationale Anleger, zu hohe Boni und falsche Anreize.

Hirnforscher Prof. Dr. Christian Elger von der Uni Bonn

Hirnforscher Prof. Dr. Christian Elger von der Uni Bonn

Herr Elger, wann haben Sie zuletzt den sprichwörtlichen Kopf bei der Geldanlage verloren?
Bei der Geldanlage nicht, aber wenn es um Konsum geht, werde ich manchmal schwach. Ich liebe Autos und habe mir vor Jahren einen Z8 gekauft, der jedes Jahr im Wert steigt. Und ich sammele Uhren.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börse und Hirnforschung - „Börsengewinne sind wie Kokain“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%