Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsenprofis schwärmen von „Frontier Markets“ Die letzten Entdecker der Weltbörsen

Schwellenland ist nicht gleich Schwellenland. Jenseits der etablierten BRICS locken Länder wie Vietnam oder Pakistan mit sagenhaften Renditen. Wo die Schatzsucher unter den Börsenprofis die besten Chancen sehen.
Der Konsum brummt. Quelle: dpa
Schuhverkäuferin in Vietnams Hauptstadt Hanoi

Der Konsum brummt.

(Foto: dpa)

Düsseldorf In Käse, Keksen und Kondensmilch muss etwas dran sein. Zumindest wenn sie in Vietnam hergestellt werden und aus den Fabriken von Vietnam Dairy Products kommen. Die Firma ist an der Heimatbörse notiert. Das Besondere: Ihr Kurs hat sich seit dem weltweiten Börsentief im Frühjahr 2009 verzehnfacht. Von solchen Erfolgen schwärmen die Experten der sogenannten „Frontier Markets“.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börsenprofis schwärmen von „Frontier Markets“ - Die letzten Entdecker der Weltbörsen