Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsenturbulenzen Die Chance auf den "schnellen Euro"

Der Dax ist derzeit unberechenbar. Die Politik bestimmt die Aktienkurse mehr als die Unternehmen. Für mutige Anleger kein schlechtes Umfeld, behaupten Anlagestrategen. Viele Aktien seien zu Schnäppchenpreisen zu haben.
12.06.2012 - 12:58 Uhr
Börse Frankfurt: Derzeit sind die Aktienmärkte ein Spielball der Politik. Quelle: dapd

Börse Frankfurt: Derzeit sind die Aktienmärkte ein Spielball der Politik.

(Foto: dapd)

Frankfurt Es ist der übliche Automatismus an den Börsen: Werden die, wie schon so oft in der europäischen Schuldenkrise, von der Politik bestimmt, dann schwanken die Kurse weit mehr als in Marktphasen, in denen Unternehmensnachrichten die Kurse treiben. Das ist auch in diesen Tagen so: Der VDax, der speziell für den Derivatehandel die täglichen Schwankungen an den Börsen misst und damit so etwas wie ein Nervositäts-Barometer darstellt, ist seit Anfang April vom damals noch unbedenklichen Wert um 20 auf bedenkliche Höhen weit jenseits der 30 angestiegen.

Die Worte von EZB-Präsident Mario Draghi, bereitzustehen, sollte die Krise sich verschärfen, haben den VDax zuletzt zumindest wieder auf 28 Zähler gebracht. "Das aktuelle Angstniveau zeigt an, dass schon ein hohes Maß an Unsicherheit am Aktienmarkt eingepreist ist", heißt es von der genossenschaftlichen DZ Bank.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Börsenturbulenzen - Die Chance auf den "schnellen Euro"
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%