Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Börsenweisheit im Realitätscheck Warum Anleger den Mai nicht fürchten müssen

„Sell in May and go away“, lautet eine klassische Börsenweisheit. Sollten Anleger den Märkten also den Rücken zukehren? Für Profis ist das kein guter Ratschlag. Das heißt aber nicht, dass die Rekordjagd weitergeht.
Der Mai wird seinem Ruf als gefährlicher Börsenmonat nicht immer gerecht. imago/Ralph Peters Quelle: imago/Ralph Peters
Japanische Kirsche blüht in Frankfurt

Der Mai wird seinem Ruf als gefährlicher Börsenmonat nicht immer gerecht.
imago/Ralph Peters

(Foto: imago/Ralph Peters)

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Börsenweisheit im Realitätscheck - Warum Anleger den Mai nicht fürchten müssen