Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die Neuwahlen in Großbritannien entscheiden auch über die Aktienkurse. Von stabilen Verhältnissen könnten vor allem kleinere Firmen profitieren.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Britische Titel nur eine Beimischung?? Als wenn eine Reckitt Benkiser oder Glaxo oder ähnliches eine Beimischung wären. Diese Firmen haben ein weltweites Produktfeld. Meinen Sie, dass die übrige Welt kein Calgon, Sagrotan oder Durex mehr kauft, nur weil die Firma in England ihren Sitz hat??
    Es ist schon merkwürdig, welches Fazit hier gezogen wird!

Mehr zu: Britische Aktien - Welche Chancen der Brexit für Anleger bietet