Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Bundesanleihen Warum in Deutschland die Renditewende bei Anleihen ausbleibt

Der Bund will mehr Anleihen als im Vorjahr ausgeben. Doch an den rekordniedrigen Renditen dürfte das vorerst nichts ändern.
19.12.2018 - 04:12 Uhr

Dirk Stöwer: „Bei vielen Anlageprodukten wird das Eis dünner“

Frankfurt Zu Beginn des Jahres 2018 schienen die Aussichten klar: Die Europäische Zentralbank (EZB) wird ihr Ankaufprogramm für Staatsanleihen sukzessive zurückfahren. Diese Entscheidung, so die Erwartung vieler Investoren, sollte die Renditen europäischer Staatsanleihen wieder steigen lassen, Bundesanleihen eingeschlossen. Doch für deutsche Papiere hat sich diese Erwartung nicht erfüllt – im Gegenteil.

Zwischen Februar und Mitte Dezember ist die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen von 0,77 Prozent auf ein neues Jahrestief von 0,23 Prozent gesunken. Im Gegenzug zogen die Kurse deutlich an. Ein zwischenzeitlicher Anstieg der Renditen im Herbst entpuppte sich als kurzlebig. Für Laufzeiten bis sieben Jahre werfen Bundeswertpapiere derzeit negative Renditen ab. Damit zahlt der deutsche Staat aktuell so wenig Zinsen wie zu Beginn des EZB-Ankaufprogramms im März 2015.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Bundesanleihen - Warum in Deutschland die Renditewende bei Anleihen ausbleibt
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%