Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Eine Container-Pyramide

Der graue Kapitalmarkt hält selten, was er verspricht.

(Foto: Stone/Getty Images)

Container, Goldsparpläne & Co. So können sich Sparer vor Pleiten am grauen Kapitalmarkt schützen

Mit der Insolvenz des Containervermittlers P&R bei München gerät der graue Kapitalmarkt erneut in die Diskussion. Sieben wichtige Tipps für Anleger.

Es war ein Produkt des so genannten grauen Kapitalmarkts: Seit 40 Jahren kaufen Anleger Seecontainer über den Anbieter P&R. Jetzt erst ist sein System zusammengebrochen, P&R musste Insolvenz beantragen und 50.000 Sparer bangen um ihr Geld. Damit rückt der Markt für wenig geregelte Finanzprodukte wieder in den Vordergrund.

Nach dem Motto „alles ist erlaubt, was nicht verboten ist“ müssen die Anbieter auf dem grauen Kapitalmarkt nur wenige gesetzliche Vorschriften erfüllen. Bei Direktinvestments wie Seecontainern etwa waren bis 2016 noch nicht einmal Wertpapierprospekte Pflicht. Die Wertpapieraufsicht BaFin greift nur sehr sporadisch ein und warnt deshalb auch zu besonderer Vorsicht.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Container, Goldsparpläne & Co. - So können sich Sparer vor Pleiten am grauen Kapitalmarkt schützen