Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

DAB Contest Comeback der Energieaktien?

Die Energiewende hat RWE und Eon in den vergangenen Jahren dramatisch schrumpfen lassen. Mutige Vermögensverwalter spekulieren auf das Ende der Talsohle – und haben damit in diesem Jahr bislang Recht behalten.
  • Von André Schmidt-Carré
16.05.2017 - 17:39 Uhr
Ein Fischteich ist vor der Kulisse der Kühltürme eines Braunkohlekraftwerkes zu sehen: Die Aktien von RWE und Eon sind möglicherweise Turn-Around-Kandidaten. Quelle: dpa
Kraftwerk

Ein Fischteich ist vor der Kulisse der Kühltürme eines Braunkohlekraftwerkes zu sehen: Die Aktien von RWE und Eon sind möglicherweise Turn-Around-Kandidaten.

(Foto: dpa)

Düsseldorf Die RWE-Aktie hat Anlegern in diesem Jahr viel Freude bereitet. Seit Jahresbeginn hat das Papier mehr als 30 Prozent an Wert zugelegt. Nicht schlecht für einen Titel, der in den vergangenen Jahren vor allem im dramatischen Sinkflug unterwegs war. Von historischen Höchstständen ist das ehemalige Dax-Schwergewicht zwar nach wie vor Lichtjahre entfernt, aber für den Moment läuft es wieder runder bei den Essenern.

Schwierige Jahre mit Milliardenabschreibungen liegen hinter dem Konzern, das Unternehmen hat Kosten gesenkt, hinzu kommt die Aussicht auf einen Klageerfolg bei der Brennelemente-Steuer, eventuelle Entschädigungen in Milliardenhöhe sowie die Einigung mit dem Bund im Atomstreit. Michael Dutz von der Chemnitzer Vermögensverwaltung Adlatus nennt weitere Gründe für die gute Kursentwicklung: „Dazu zählt neben der allgemein guten Lage am deutschen Aktienmarkt die Erwartung steigender Strompreise“, sagt Dutz, der am jährlichen Depot-Contest des Online-Broker DAB BNP Paribas teilnimmt. Das Handelsblatt berichtet als Medienpartner über den Wettbewerb.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: DAB Contest - Comeback der Energieaktien?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%