Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Daimler, BASF und Co. Warum die aktuellen Gewinnwarnungen Anleger unbeeindruckt lassen

Der Aktienmarkt lässt sich derzeit nur schwer schocken. Doch Experten warnen vor Perspektivlosigkeit und schlechten Voraussetzungen für steigende Gewinne.
24.07.2019 - 03:44 Uhr
Der Kurs des Autozulieferers stieg trotz Umsatzeinbußen. Quelle: Bloomberg/Getty Images
Autoreifen von Continental

Der Kurs des Autozulieferers stieg trotz Umsatzeinbußen.

(Foto: Bloomberg/Getty Images)

Düsseldorf Mit Continental, Lufthansa, Daimler und BASF haben vier Konzerne aus der ersten deutschen Börsenliga ihre Aktionäre davor gewarnt, dass die Gewinne in diesem Jahr niedriger ausfallen werden als ursprünglich gedacht. In der zweiten Reihe erschreckten der Zulieferer Aumann, der Gabelstapler Jungheinrich, der Abfüllspezialist Krones und der Chemiekalienhändler Brenntag die Anleger.

Der BASF-Kurs brach binnen Minuten um sechs Prozent ein. Rasch hieß es in Zusammenfassungen: „Kurseinbruch nach Gewinnwarnung.“ Doch das ist nur der tagesaktuelle, unreflektierte Blick. Die Nachricht dahinter entwickelte sich später und geräuschloser: Die BASF-Aktie erholte sich noch am selben Tag der Gewinnwarnung. Inzwischen steht sie höher als vorher.

Continental-Aktien führten am Dienstag mit einem Zugewinn von fast fünf Prozent sogar die Gewinnerliste im Dax an, obwohl der Autozulieferer am Montag nach Börsenschluss seine Ertragsziele gesenkt hatte. Zuvor war die Daimler-Aktie trotz Hiobsbotschaft gestiegen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Daimler, BASF und Co. - Warum die aktuellen Gewinnwarnungen Anleger unbeeindruckt lassen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%