Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die NRW-Wahl gibt der Rally zwischenzeitlich neuen Zündstoff. Doch die Anleger spekulieren wie noch nie auf fallende Kurse. Dafür werden sie vermutlich teuer bezahlen müssen. Ab welchem Niveau erst Vorsicht angesagt ist.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • .......es scheint.....daß ein unkontrollierter Crash....ausgelöst durch Probleme......oder Katastrophen.....auf den verschiedenen Ebenen.....nicht mehr stattfinden wird.....Frau/Mann......hat das Gefühl und den Eindruck......daß vorher "an den Märkten gefragt wird.....ob sie jetzt oder wann dann.....wenn sie meinen...einen Crash machen dürfen".....also eine unglaublich neue Darstellung.....von Entwicklungen die es bisher noch nicht gab.....bedeutet dass das Spiel an den Börsen nicht unterbrochen werden soll......um bisher nie dagewesene Gewinn-Zuwächse zu generieren......eine abenteuerliche Entwicklung.......mit der Maßgabe....hierfür noch keine letztendliche Antwort zu haben.......

  • Sorry .. Spekulation ist für mich nicht grundsätzich negativ behaftet.

  • Börsenspekulanten sind und waren jederzeit und immer unterwegs.

  • @ Michael Müller
    Gold: Relativ hoch bewertet.

    Dow to Gold Ratio aktuell: ca 17
    Dow to Gold Ratio August 1999 (Höhepunkt der Dotcom-Blase): ca. 42
    Dow to Gold Ratio März 1980 (Höhepunkt der Stagflation, bevor Paul Volcker die Leitzinsen auf über 20% hinaufkatapultieren musste, um den USD zu "retten"): ca. 1,4

    -> Tatsächlich hoch bewertet gegenüber Aktien ist Gold erst ab einer Dow to Gold Ratio im unteren einstelligen Bereich. Dann erst werde ich Gold verkaufen und Aktien kaufen.
    Das "Dumb Money" wird dagegen Aktien bei einer Dow to Gold Ratio auch über 50 kaufen - und Gold bei einer Ratio selbst unter 1.

  • Durch den Kauf von Aktien wird man Miteigentümer eines Unternehmens mit aller Sympathie für das Untermehmen, dessen Beschäftigte und dessen Produkte.
    Eine spannende Geschichte auf lange Zeit, mit Teilhabe an Fehlern und Misserfolgen aber auch an Wachstum und Erfolgen.
    Sommerlochstrategien sind für Spekulanten.

  • Was ist die Alternative zu Aktien:

    Gold: Relativ hoch bewertet. Bietet keine Zinsen/Dividenden. Problem der Lagerung.

    Renten: Die Zinsen dürften tendentiell eher steigen als noch weiter fallen. Somit drohen Kursverluste.

    Unternehmensanleihen: Wenn die Unternehmen auf der Bank kein günstiges Geld mehr bekommen, darf man als Privatmann dort ohnehin nicht investieren. Wenn die Bank NEIN sagt, muß es der Privatmann erst recht!

    Immobilien: Zu viel Kapital auf einen Fleck mit entsprechendem Standortrisiko. Kompliziert und hohe Kosten bei Kauf und Verkauf. Laufende Betreuung notwendig. Probleme durch Mietnomaden und Problemmieter mit Rechtsschutzversicherung. Probleme wenn sich das nachbarliche Umfeld ändert (Rocker ziehen ein). Probleme wenn sich die Infrastruktur ändert (Strassen, Flugplatz,...)

    Derivate wie Optionsscheine, CFDs, etc: Das sind nichts anderes als Wetten gegen die Bank, und die Bank gewinnt immer. Zudem hat die Bank einsichten, die man als Privatman nicht hat. Da die Bank letztendlich immer gewinnt (Kleingedrucktes im Emissionsprospekt lesen!), verliert der Privatmann auf lange Sicht immer.

    Da sind mir Qualitätsaktien mit entsprechender Dividendenbeständigkeit, günstigem KGV und hoher Eigenkapitalquote doch deutlich lieber!

Mehr zu: Dax-Umfrage - Der verzweifelte Kampf der Bären

Serviceangebote