Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Depot-Contest Der (un-)gefährliche Sommer

In der Urlaubszeit sollte es an der Börse eigentlich etwas ruhiger zugehen. Doch gerade im Sommer ist die Finanzkrise in den vergangenen Jahren immer wieder neu entflammt. Droht Gefahr? Was Anlageexperten erwarten.
06.08.2013 - 09:44 Uhr
Börse in Frankfurt: Starke Schwankungen, aber kein Einbruch. Quelle: dapd

Börse in Frankfurt: Starke Schwankungen, aber kein Einbruch.

(Foto: dapd)

Düsseldorf Droht Börsianern ein heißer Spätsommer? Glaubt man dem ehemaligen Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB), Jürgen Stark, dann könnten die kommenden Wochen und Monate turbulent werden. Er warnt vor schweren Rückschlagen in der Euro-Schuldenkrise.

„Ich glaube, die Krise wird sich im Spätherbst zuspitzen. Wir werden in eine neue Phase der Krisenbewältigung eintreten“, sagte Stark jüngst dem Handelsblatt. Nach der Bundestagswahl werde Frankreich den Druck auf die EZB und Deutschland erhöhen. Das Staatsanleihekaufprogramm OMT solle eigentlich in Spanien und Italien zum Einsatz kommen. „Aber der Druck wird enorm werden, das Instrument auch in Frankreich einzusetzen. Und zwar ohne, dass sich das Land unter den Rettungsschirm begeben muss“, sagte Stark.

Auch der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, sieht erhebliche wirtschaftliche Probleme in Frankreich, rechnet aber nicht damit, dass diese zu einer erneuten Zuspitzung der Euro-Schuldenkrise führen könnten.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%