Drei Strategien, drei Depots Ist die Lage besser als die Stimmung?

Seite 3 von 3:
Die Apple-Wette bleibt riskant
Tschö: Jessica Schwarzer, Ressortleiterin des Finanzteams bei Handelsblatt Online in Düsseldorf schaffte mit dem spekulativen Depot eine Rendite von 2,1 Prozent. Quelle: Pablo Castagnola

Tschö: Jessica Schwarzer, Ressortleiterin des Finanzteams bei Handelsblatt Online in Düsseldorf schaffte mit dem spekulativen Depot eine Rendite von 2,1 Prozent.

(Foto: Pablo Castagnola)

Meine Wette auf eine Erholung der Apple-Aktie geht bisher nicht auf. Die Papiere des Mac- und iPhone-Herstellers haben seit September ein Viertel ihres Wertes verloren, liegen im Jahresvergleich jedoch immer noch 23 Prozent im Plus. Doch das hilft mir wenig, weil ich erst viel später eingestiegen bin. Am vergangenen Freitag ging es schon wieder abwärts.

Sollten sich Demokraten und Republikaner im US-Haushaltsstreit nicht einigen und die US-Wirtschaft über die sogenannte „fiscal cliff“ stürzen, dann wird nicht nur das wohl schrumpfende Wirtschaftswachstum die Aktienmärkte belasten. Es drohen nämlich auch empfindlich höhere Steuern auf Kapitalerträge und Dividenden. Das könnte dazu führen, dass Investoren sich bis Jahresende von Aktien trennen, die gut gelaufen sind, um steuerlich günstiger dazustehen. Dies könnte auch für die jüngsten Kursverluste von Apple mitverantwortlich sein.

Zum Vergrößern klicken.

Zum Vergrößern klicken.

Außerdem kamen noch weitere schlechte Nachrichten: Im Patentkonflikt der Mobilfunk-Branche erzielten Sony und Nokia einen Erfolg gegen den iPhone-Hersteller. Apple verletzte laut einem Geschworenen-Gericht drei Patente, die bei einer Verwertungsgesellschaft der Unternehmen liegen.

Auch wenn meine Zweifel an diesem Investment wachsen, bleibe ich investiert – noch. Immerhin habe ich mit der Apple-Aktie schon fast zwölf Prozent verloren. Sehr viel größer sollten meine Verluste aber nicht werden.

Die Beiträge stellen keine Anlageberatung dar, insbesondere geben sie keine Empfehlung zum Kauf der genannten Wertpapiere. Sie sollen einen Anreiz zum Nachdenken und zur Diskussion über Marktentwicklungen und Anlagestrategien geben.

 

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

2 Kommentare zu "Drei Strategien, drei Depots: Ist die Lage besser als die Stimmung?"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • "Sehr viel größer sollten meine Verluste aber nicht werden."

    Beten hilft.
    Oder SL setzen.

  • "Ist die Lage besser als die Stimmung?"

    Eher umgekehrt!

Serviceangebote