Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Drei Strategien, drei Depots Eine heiße Wette für Spekulanten

In den Musterdepots unserer Redakteure schmelzen die Gewinne dahin. Das Depot von Jessica Schwarzer hat die Nulllinie bereits unterschritten. Nun überlegt sie, Commerzbank-Aktien nachzukaufen.
18.03.2013 - 20:56 Uhr
Tschö: Jessica Schwarzer, Ressortleiterin des Finanzteams bei Handelsblatt Online in Düsseldorf schaffte mit dem spekulativen Depot eine Rendite von 2,1 Prozent. Quelle: Pablo Castagnola

Tschö: Jessica Schwarzer, Ressortleiterin des Finanzteams bei Handelsblatt Online in Düsseldorf schaffte mit dem spekulativen Depot eine Rendite von 2,1 Prozent.

(Foto: Pablo Castagnola)

Viel fehlt nicht mehr und die Commerzbank verkommt zum Penny-Stock. Damit droht ein Dax-Wert unter die Ein-Euro-Marke zu fallen. Das gab es zuletzt im Dezember 2008, als Infineon diese Latte riss. Es folgte der Dax-Ausschluss, eine wahre Kursrally und schließlich die Wiederaufnahme in die erste Börsenliga. Infineon notiert mittlerweile wieder bei mehr als sechs Euro.

Bei der Commerzbank ist die Gefahr, zum Penny-Stock zu werden, allerdings spätestens Mitte April gebannt. Dann wird nämlich auf der Hauptversammlung nicht nur die Kapitalerhöhung mit einem Volumen von 2,5 Milliarden Euro beschlossen. Die Bank will außerdem je zehn Aktien zu einer zusammenlegen. Damit dürfte sich der Aktienkurs - zumindest optisch - etwa verzehnfachen.

Vorher könnte es aber noch mal spannend werden. Vielleicht wiederholt sich die Geschichte - Stichwort Infineon - ja zumindest teilweise. Vielleicht sollte ich nachkaufen, meinen Einstiegskurs von 1,36 Euro „verbilligen“ und auf eine teilweise Erholung der Aktie setzen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Drei Strategien, drei Depots - Eine heiße Wette für Spekulanten
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%