Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Drei Strategien, drei Depots „Es dürfte durchaus einmal kräftiger rumpeln“

Geht die Rally an den Märkten weiter und gibt es einen Kursrücksetzer? Kerstin Leitel will ihr Depot genau unter die Lupe nehmen, denn sie ist überzeugt: 2014 muss man als Investor wohl gute Nerven haben.
05.01.2014 - 14:29 Uhr
Kerstin Leitel Quelle: Bert Bostelmann für Handelsblatt

Kerstin Leitel

(Foto: Bert Bostelmann für Handelsblatt)

So langsam kehren die Investoren zurück aus ihrem Urlaub, selbst wenn am Montag noch in einigen deutschen Bundesländern Feiertag ist.

Die wichtigsten Termine dieser Woche stehen erst in der zweiten Wochenhälfte auf der Tagesordnung: Die Sitzung der EZB und der Bank of England am Donnerstag, die amerikanischen Arbeitsmarktdaten und das Sitzungsprotokoll vom 17./18. Dezember der US-Notenbank, das am Mittwochabend veröffentlicht wird.

Auch im neuen Jahr wird die Diskussion über die weiteren Hilfsmaßnahmen der Notenbanken das Geschehen an den Börsen entscheidend beeinflussen. Doch die beiden europäischen Notenbanken werden voraussichtlich erst einmal Ruhe bewahren, prognostizieren die Volkswirte der Helaba. Und der US-Arbeitsmarktbericht für Dezember sollte den Optimismus der Fed bestätigen, heißt es bei der Commerzbank. „Damit wäre wahrscheinlich der Weg frei, auf der nächsten Sitzung des Offenmarktausschusses am 28./29. Januar die Käufe weiter zu reduzieren“, meinen sie.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%