Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Ex-Pimco-Chef Mohamed El-Erian „Nur ein schwerer Schock kann den Risikohunger stoppen“

Der ökonomische Chefberater des Versicherungsriesen Allianz fürchtet, dass die Anleger die Gefahr einer Blase an den Märkten ignorieren, weil sie sich auf die Rückendeckung der Notenbanken verlassen. Ein Interview.
17.10.2017 - 06:17 Uhr
„Die Politik muss den Notenbanken einen Teil der Verantwortung abnehmen.“ Quelle: Bloomberg/Getty Images
Mohamed El-Erian

„Die Politik muss den Notenbanken einen Teil der Verantwortung abnehmen.“

(Foto: Bloomberg/Getty Images)

Washington Alle Jahre wieder zieht es auch Mohamed El-Erian zum Jahrestreffen des Internationalen Währungsfonds nach Washington – dieses Mal allerdings mit sehr gemischten Gefühlen. El-Erian fürchtet, dass sich der sogenannte Washington-Konsens auflösen könnte, also die Nachkriegsordnung der Weltwirtschaft, die von freiem Handel, freiem Kapitalverkehr und internationaler Kooperation geprägt war. Die Folge wäre eine neue „Nichtordnung“. Aber auch für die Märkte und die Notenbanken sieht der Ökonom Risiken.

Herr El-Erian, wo steht die Weltwirtschaft? Auf der einen Seite ist das Wachstum so robust wie seit langem nicht mehr. Auf der anderen wachsen die Risiken an den Kapitalmärkten und in der Geopolitik.
Das ist genau das Problem, wir leben im Moment in einer „Ja-aber-Situation“. Ja, wir erleben gerade synchrones Wachstum in der Weltwirtschaft mit den geringsten Unterschieden zwischen den größeren Ländern seit vielen Jahren. Außerdem sind die Kursschwankungen an den Kapitalmärkten ausgesprochen niedrig.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Ex-Pimco-Chef Mohamed El-Erian - „Nur ein schwerer Schock kann den Risikohunger stoppen“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%