EZB-Zinsentscheid So bereiten Sie sich auf die Zinswende vor

Die EZB könnte im kommenden Jahr die Zinsen erhöhen. In unserem Dossier erfahren Sie, wie Anleger damit umgehen sollten.
Kommentieren

FrankfurtDie Europäische Zentralbank beginnt langsam damit, die mit der Finanzkrise eingeleitete Politik zu ändern, der Dax reagiert mit Kursgewinnen. Die umstrittenen Anleihekäufe werden in den letzten drei Monaten des Jahres auf 15 Milliarden Euro monatlich halbiert werden – und dann enden. Der Leitzins bleibt zwar bei null Prozent, doch in der zweiten Jahreshälfte 2019 dürfte sich auch das ändern.

Die amerikanische Zentralbank Fed wird die Zinsen in diesem Jahr voraussichtlich insgesamt viermal anheben. Zuletzt erhöhte sie den Leitzins am Mittwoch um einen Viertelpunkt auf die neue Spanne von 1,75 bis 2,0 Prozent.

Die Zinswende an den Anleihemärkten ist im Gang – die Renditen von Staatspapieren waren zuletzt angezogen. Anleger sollten angesichts der sich anbahnenden Veränderungen auf der Hut sein.

Was es zu beachten gibt und wie Sie sich wappnen, erfahren Sie in diesen Texten.

Tipps für Immobilienkäufer

Forward-Darlehen können sich lohnen. Diese spezielle Form der Hypothekenkredite ist zwar eine Zinswette, bringt aber finanzielle Sicherheit.
Lesen Sie hier, wie sich Immobilienkäufer gegen steigende Baugeldzinsen absichern können

Tipps zur Kreditfinanzierung

Noch nie konnten sich Verbraucher so günstig Geld leihen. Das dürfte sich bald ändern – daher heißt es schnell zu sein.

Lesen Sie hier, wo Sie jetzt die günstigsten Ratenkredite bekommen

Tipps für Aktienanleger

Kapitalschutzzertifikate helfen, das Depot abzusichern. Den Risikopuffer gibt es allerdings nicht umsonst.

Lesen Sie hier, wie Sie sich mit Wertpapieren vor einem Börsencrash schützen

Tipps für Anleiheanleger

Wer künftig in Zinspapiere investieren will, muss zahlreiche Dinge beachten. Denn es gibt nicht nur sehr viele, sondern auch sehr unterschiedliche Anleihen.

Lesen Sie hier, wie die Welt der Anleihen funktioniert

Tipps zur Anlage in Schwellenländern

Schwellenländer leiden unter der Zinswende in den USA und hausgemachten Problemen. Doch wer das Risiko mag, kann gut an ihnen verdienen.
Lesen Sie hier, warum Anleger Schwellenländer nicht abschreiben sollten

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • HB
Startseite

Mehr zu: EZB-Zinsentscheid - So bereiten Sie sich auf die Zinswende vor

0 Kommentare zu "EZB-Zinsentscheid: So bereiten Sie sich auf die Zinswende vor"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%