Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fahrrad-Aktien Für Anleger gibt es drei Möglichkeiten, um vom Fahrrad-Boom zu profitieren

Nie wurden so viele Fahrräder verkauft. Wer als Anleger davon profitieren will, trifft auf kaum bekannte Namen, große Kursschwankungen und hohe Bewertungen.
22.07.2020 - 11:06 Uhr
Der Mai war der stärkste Monat, den die deutsche Fahrradindustrie jemals erlebt hat, heißt es vom Branchenverband ZIV. Quelle: dpa
Fahrradfahrer

Der Mai war der stärkste Monat, den die deutsche Fahrradindustrie jemals erlebt hat, heißt es vom Branchenverband ZIV.

(Foto: dpa)

München Zu Beginn der Coronakrise waren es Klopapier und Nudeln, nun sind wohl Fahrräder heiß begehrt. Die Schlagzeilen häuften sich in den vergangenen Wochen, von einem „unglaublichen Fahrrad-Boom“ war da die Rede, von knapp werdenden Fahrrädern in Deutschland.

Die Coronakrise hat für einen Ansturm auf die Fahrradläden gesorgt. So war der Mai der stärkste Monat, den die deutsche Fahrradindustrie jemals erlebt hat, heißt es vom Branchenverband ZIV. Und im Juni ging es munter weiter – bedingt durch das nicht allzu heiße Wetter und mangelnde Möglichkeiten an Urlaub im Ausland.

Wer als Anleger von dem Boom profitieren will, muss jedoch etwas suchen. Die bekannten Namen fehlen. Selbst Weltmarktführer sind oft nur branchenintern bekannt. Generell ergeben sich für Aktionäre drei Möglichkeiten, um an der starken Nachfrage nach Zweirädern mit und ohne Elektroantrieb teilzuhaben.

1. Die Hersteller

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Fahrrad-Aktien - Für Anleger gibt es drei Möglichkeiten, um vom Fahrrad-Boom zu profitieren
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%