Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Finanzexperte einmal anders „Wir werden deutliche Korrekturen sehen“

Ständig ins Depot schauen? Das muss nicht sein. Christine Bortenlänger erklärt ihre langfristige Anlagestrategie, wieso das Verlustrisiko mit der Zeit auf Null sinkt und warum sie lieber Börsenbücher als Romane schreibt.
14.10.2014 - 10:48 Uhr

"Der Tagesstand des Dax interessiert mich nicht!"

An Literatur zum Thema Wirtschaft und Finanzen gibt es keinen Mangel. Zwischen Theorie und Praxis liegen allerdings Welten. Sich an der Wirtschaft zu beteiligen und Aktionär zu werden, kommt für die meisten Deutschen nicht in Frage, „viel zu riskant“, heißt es oft. Auf der Frankfurter Buchmesse spricht Christine Bortenlänger, geschäftsführender Vorstand des Deutschen Aktieninstituts – dem Verband kapitalmarktorientierter Unternehmen und gleichzeitig Ansprechpartner für Anleger, Unternehmen, Politik und Medien – über ökonomische Bildung, eine neue Form der Altersvorsorge und die Managementvorteile von Eltern. Außerdem erzählt sie, warum sie schnöde Taschenbücher aus ihren Bücherregalen verbannt hat.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Finanzexperte einmal anders - „Wir werden deutliche Korrekturen sehen“
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%