Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Finanzmärkte Warum Goldman Sachs glaubt, dass die Angst an den Märkten übertrieben ist

Experten der US-Bank sind überzeugt, dass die Furcht der Marktteilnehmer vor einem Wirtschaftseinbruch unbegründet ist. Dennoch dürften die Börsen weiter schwanken.
15.01.2019 - 18:03 Uhr
Große Nervosität an den Märkten. Quelle: AP
Händler an der New Yorker Börse

Große Nervosität an den Märkten.

(Foto: AP)

Frankfurt Der Chefökonom von Goldman Sachs (GS), Jan Hatzius, hat eine gute Nachricht für die Märkte. „Wir erwarten keine Rezession in den USA“, sagt der Deutsche, aus New York angereist, auf einer Konferenz der US-Bank in Frankfurt. Hatzius bestätigt damit einen Trend: Die meisten Ökonomen sehen die wirtschaftliche Entwicklung in weiten Teilen der Welt zwar nicht enthusiastisch, aber im Grunde doch noch optimistisch.

Das Problem nur: Die Investoren haben eine andere Sicht der Dinge. „Die Aktienmärkte erwarten im zweiten Halbjahr 2019 eine Rezession“, sagt auf derselben Konferenz David Kostin, GS-Chefstratege für US-Aktien. Mehr als 90 Prozent der Aktienindizes weltweit sind laut Goldman in einem Korrekturmodus, haben von ihrem Hoch also mehr als zehn Prozent verloren. Und die Hälfte aller großen Börsenmesslatten, darunter auch der Dax, befindet sich in einem Bärenmarkt mit einem Verlust von mindestens 20 Prozent.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Finanzmärkte - Warum Goldman Sachs glaubt, dass die Angst an den Märkten übertrieben ist
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%