Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Flucht von der Börse Rückschlag für die deutsche Aktienkultur

Schon wieder haben sich eine halbe Millionen Menschen von der Börse verabschiedet. Und das, obwohl es an der Börse zuletzt bergauf ging und mit Zinsanlagen nichts mehr zu holen ist. Es ist Zeit, umzudenken.
12.02.2015 - 10:49 Uhr
Auch in Zeiten von Niedrigzinsen und steigender Börsenkurse entdecken die Deutschen die Aktien nicht für sich. Quelle: AFP

Auch in Zeiten von Niedrigzinsen und steigender Börsenkurse entdecken die Deutschen die Aktien nicht für sich.

(Foto: AFP)

Düsseldorf Nur noch 8,4 Millionen Deutsche sind am Aktienmarkt engagiert. Das sind gerade mal rund 13 Prozent der Bevölkerung. Es ist ein alarmierendes Ergebnis, dass die jüngste Untersuchung des Deutschen Aktieninstituts zur Anzahl der Aktienbesitzer bringt. Damit haben sich im vergangenen Jahr wieder rund eine halbe Millionen Menschen von der Börse verabschiedet.

Das Paradoxe: Die Zahl der Aktienanleger sinkt trotz steigender Kurse an der Börse das zweite Jahr in Folge. Eine Entwicklung, die schon seit einigen Jahren zu beobachten ist. Seit dem Höchststand im Jahr 2001 trennten sich damit fast 4,4 Millionen Anleger von Aktien und Aktienfonds. Für  Christine Bortenlänger, Geschäftsführender Vorstand des Deutschen Aktieninstituts, ist das ein „herber Rückschlag“ für die deutsche Aktienkultur.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%