Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fonds-Management Das große Fressen

In der europäischen Fondsbranche waren die jüngsten Übernahmen nur der Startschuss für eine Konsolidierung. Die Branche steht vor massiven Veränderungen. Die nächsten Fusionskandidaten werden schon gehandelt.
Seeadler beim Beutezug: Ähnlich ist die Situation derzeit in der Fondsindustrie. Quelle: picture alliance / blickwinkel/D
Groß frisst klein

Seeadler beim Beutezug: Ähnlich ist die Situation derzeit in der Fondsindustrie.

(Foto: picture alliance / blickwinkel/D)

FrankfurtLange wurde über die Konsolidierung der Fondsbranche in Europa gesprochen. Jetzt nimmt sie Fahrt auf. Besonders Vermögensverwaltern, die nicht zu den ganz Großen der Branche zählen, droht die Übernahme. Als besonders gefährdet gelten Jupiter, Ashmore, Robeco, Santander und Eurizon Capital, heißt es in der Branche.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Details zum Angebot

Mehr zu: Fonds-Management - Das große Fressen

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%