Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die besten Fußballaktien fürs Depot 2019

Von Borussia Dortmund bis Juventus Turin – Fußballaktien werden bei Fans immer beliebter. Das sind die besten Fußballaktien fürs Depot 2019.

(Foto: AFP)

Fußballaktien Sportliche Performance im Depot

Fußball ist ein Milliardengeschäft. Wer am Erfolg seiner Lieblingsmannschaft teilhaben will, kann in ihre Aktien investieren. Eine Übersicht der börsennotierten Klubs.
10.12.2019 - 10:30 Uhr Kommentieren

Düsseldorf Die Umsätze der internationalen Topvereine zeigen: Fußball ist nicht nur ein Sport. Fußball ist eine milliardenschwere Unterhaltungsindustrie. Laut „Football Money League Report“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte setzten die zwanzig umsatzstärksten Klubs im vergangenen Jahr 8,3 Milliarden Euro um – mehr als siebenmal so viel wie noch vor gut zwanzig Jahren.

Wer nicht nur vor dem Fernseher oder im Stadion jubeln will, sondern sich auch finanziell beteiligen möchte, kann Aktien der Fußballklubs kaufen. Doch keineswegs alle Vereine sind an der Börse gelistet.

Unter den Top 20 Mannschaften werden fünf Fußballklubs gehandelt: Manchester United, Juventus Turin, A.S. Roma, Arsenal London und Borussia Dortmund. Neben den Top-Playern gibt es noch weitere erfolgreiche Vereine, die von Deutschland aus handelbar sind und sich im Depot auszahlen können. Dazu gehören Ajax Amsterdam aus den Niederlanden und etwa Brondby IF aus Dänemark.

Zwar sind auch die großen türkischen Fußballklubs wie Galatasaray und Besiktas an der Börse, doch von Deutschland aus sind sie nicht so einfach handelbar. Anleger brauchen nämlich eine türkische Steuernummer.

Top-Jobs des Tages

Jetzt die besten Jobs finden und
per E-Mail benachrichtigt werden.

Standort erkennen

    Nur wenig Dividende

    Grundsätzlich sollten Anleger bei Fußballinvestment beachten: Hohe Dividenden sind bei Fußballaktien selten. Der finanzielle Erfolg hängt allein am Kurs. Der wiederum entwickelt sich stark am spielerischen Geschehen der Mannschaft.

    Ob Fußballvereine überhaupt an die Börse dürfen, bestimmen die nationalen Verbände. In Deutschland darf ein Bundesligateam als AG aus dem Sportverein ausgegliedert werden. Der Verein muss aber 50 Prozent der Stimmrechte plus einen weiteren Anteil besitzen, die sogenannte 50+1 Regel.

    Nur wenn ein Team als Kommanditgesellschaft auf Aktien organisiert ist – wie Borussia Dortmund – gelten Sonderregeln, und der Anteil darf unter 50 Prozent fallen. Wir stellen Ihnen die besten Fußballaktien vor.

    Das sind die besten Fußballaktien 2019 im Überblick


    Ajax Amsterdam, WKN A0H0RS

    Anzahl Aktien: 18.333.333 Stück Quelle: Reuters
    Ajax Amsterdam

    Anzahl Aktien: 18.333.333 Stück

    (Foto: Reuters)

    Zum Verein: Der Verein der niederländischen Hauptstadt wurde 1900 gegründet. Er gehört zu den erfolgreichsten Klubs unseres Nachbarn. Mit 34 Titel ist er Rekordmeister und gehört zu einem der fünf Vereine, die sowohl die Champions League, den EFA Pokal und den Europapokal der Pokalsieger gewonnen haben.

    Dieses Jahr konnten Anleger beobachten, wie eng bei Fußball-Aktien wirtschaftlicher und sportlicher Erfolg zusammenhängen. Kurz vor der Rückrunde des Champions-League-Halbfinales im vergangenen Mai war die Ajax-Aktie 24,80 Euro wert. Nach dem Halbfinal-Aus sank der Wert kontinuierlich, bis er einen Wert von 16,90 Euro erreichte. Doch der Kurs hat sich wieder erholt.

    Anzahl Aktien: 18.333.333 Stück

    Land: Niederlande

    Performance (Stand aller Aktien 10.12.2019): Vor einem Jahr stand die Aktie noch bei 13,20 Euro. Mittlerweile steht sie bei 21,90. Das ist ein Zuwachs von fast 50 Prozent.

    AS Roma, WKN 938439

    Anzahl Aktien: 628.882.320 Stück Quelle: dpa
    AS Roma

    Anzahl Aktien: 628.882.320 Stück

    (Foto: dpa)

    Zum Verein: Der Fußballverein Associazione Sportiva Roma eher bekannt in der Kurzform AS Roma wurde 1927 in der italienischen Hauptstadt gegründet. Der AS Rom ist neunfacher Pokalsieger in seinem Heimatland, dreifacher Meister und hat zweimal den italienischen Supercub gewonnen.

    Als einer von drei Vereinen ist der Klub an der Italienischen Börse „Borsa Italiana“ notiert. Für deutsche Anleger gibt einen Haken: Die Geschäftsdaten liefert der AS Roma nur auf Italienisch und die aktuellen Daten sind aus dem Jahr 2015. Das erschwert die genaue Analyse für ein Investment. Das Papier an der Börse Stuttgart oder Mailand erhältlich.

    Anzahl Aktien: 628.882.320 Stück

    Land: Italien

    Performance: Lag die Aktie vor einem Jahr noch bei 0,48 Euro, liegt der Kurs bei 0,64 Euro. Das ist ein Zuwachs von nahezu 30 Prozent. Auf zehn Jahre gesehen hat die Aktie des AS Roma über 20 Prozent zulegt. Ihren Tiefpunkt hatte sie mit einem Kurs von 0,18 Euro im Mai 2012.

    Brondby IF, WKN 881008

    Anzahl Aktien: 312.225.190 Stück Quelle: AP
    Brondby IF

    Anzahl Aktien: 312.225.190 Stück

    (Foto: AP)

    Zum Verein:
    Entstanden ist der dänische Klub im Dezember 1964, als sich die Stadtteilklubs Brondbyoster IF und Brondbyvester IF zusammengeschlossen haben. Es war die erste dänische Mannschaft, die in die 1996 in die Champions League einzog.

    In Deutschland ist das Team unter anderem durch erfolgreiche Spiele gegen den FC Bayern München und Schalke 04 bekannt. Doch die erfolgreichen Zeiten der Mannschaft waren international vor allem in den 80 und 90er Jahren. In der Regionalliga in Dänemark spielen sie derzeit auf dem dritten Platz.

    Ähnlich wie bei AS Roma sind die Geschäftsberichte nur auf Dänisch erhältlich, sind aber - anders als bei AS Roma - online auf dem aktuellen Stand. Das Papier können Anleger an der Börse Stuttgart kaufen.

    Anzahl Aktien: 312.225.190 Stück

    Land: Dänemark

    Performance: Die Aktie hat im vergangenen Jahr mehr als 30 Prozent verloren. Derzeit steht sie bei 0,09 Euro. Auf zehn Jahre gesehen ist es immer weiter runter gegangen. Die Aktie der Dänen hat über 90 Prozent verloren.

    Borussia Dortmund, WKN 549309

    Anzahl Aktien: 92.000.000 Stück Quelle: Reuters
    Borussia Dortmund (BVB)

    Anzahl Aktien: 92.000.000 Stück

    (Foto: Reuters)

    Zum Verein: 1909 wurde der Fußballverein in Dortmund gegründet. Er gehört zu einem der erfolgreichsten Klubs in Deutschland. Die Mannschaft hat seit Bestehen acht deutsche Meisterschaften, vier Pokalsiege und eine Champions League für sich entschieden.

    Bisher ist Borussia Dortmund der einzige Bundesliga-Klub, der Kursgewinne und Tore miteinander verbindet. Und so fiebern nicht nur BVB-Fans bei jedem Spiel einem Sieg entgegen, sondern auch seine Aktionäre. 92 Millionen Aktien gibt es. 40 Prozent davon gehören dem Verein und Großinvestoren wie dem Sportartikelhersteller Puma, dem Chemiekonzern Evonik und dem Versicherer Signal Iduna. 60 Prozent sind in Streubesitz. Laut dem britischen Analysehaus Edison liegen davon 40 Prozent breit verteilt bei Großanlegern wie Versicherern und Fonds. Die restlichen 20 Prozent des Clubs gehören Kleinaktionären.

    Zurzeit liegt die im SDax gelistete BVB-Aktie bei 8,29 Euro. Ein Wert, der sich schnell ändern kann, wenn der Verein wichtige Spiele verliert. So lag das 52-Wochen-Hoch kurz nach dem Sieg gegen die Bayern vergangenen November bei 10,40 Euro und das Tief kurz vor Beginn der vergangenen Saison bei 5,95 Euro.

    Anzahl Aktien: 92.000.000 Stück

    Land: Deutschland

    Performance: Die Borussia-Aktie steht derzeit bei 8,47 Euro. Auf das vergangene Jahr gesehen ist das ein Zuwachs von 11 Prozent. Die Performance auf zehn Jahre zeigt: Der heutige Kurs ist ein Zuwachs von 800 Prozent. Ende 2009 stand das Papier bei 1,18 Euro.

    Juventus Turin, WKN 794314

    Anzahl der Aktien: 1.007.766.660 Stück Quelle: AP
    Juventus Turin

    Anzahl der Aktien: 1.007.766.660 Stück

    (Foto: AP)

    Zum Verein: Der Fußballklub wurde 1897 in der Hauptstadt der Region Piemont im Norden Italiens gegründet. Der Verein ist Rekordmeister in der Serie A, die erste Liga Italiens. Doch seit 1995 hat die Mannschaft keinen Sieg mehr bei der Champions League hingelegt.

    Auch wenn die Aktie im vergangenen Jahr gut performt hat, hält der Chef des Analysehauses FMR Frankfurt Main Research, Marcus Silbe, sie für gehypt. Die italienische Meisterschaft sei bereits eingepreist, zudem werde ein langes Verbleiben in der Champions League erwartet. Dementsprechend wenig Luft gäbe es nach oben. Er meint: „Läuft die kommende Saison von Juventus Turin nicht perfekt, wird sich das negativ auf die Kurse der Vereinsaktie auswirken.“

    Anzahl der Aktien: 1.007.766.660 Stück

    Performance: Vor einem Jahr stand die Aktie noch bei 1,08 Euro. Am 10.Dezember 2019 steht sie bei 1,26 Euro. Auf ein Jahr gesehen ist das ist ein Zuwachs von 16 Prozent.

    Manchester United, WKN A1J2MK

    Anzahl der Aktien: 16.666.667 Stück Quelle: Action Images via Reuters
    Manchester United

    Anzahl der Aktien: 16.666.667 Stück

    (Foto: Action Images via Reuters)

    Zum Verein: Manchester United (ManU) wurde 1878 in der nordwestlichen Industriestadt gegründet. Mit einem Umsatz von 666 Millionen Euro ist der Premier League-Verein auf Platz drei der umsatzstärksten Klubs der Welt.

    In England ist ManU jedoch in der vergangenen Saison auf Platz sechs gelandet. Einer Internetumfrage zufolge soll der Fußballklub mehr als 659 Millionen Fans in 39 Ländern haben. Das wäre die größte Anhängerschaft der Welt. Diese Zahl ist jedoch kurz vor dem Börsengang im August 2012 veröffentlicht worden. Eine Recherche des BBC hat ergeben, dass diese Zahl eher Werbezwecken gedient hat, als einer realen Datengrundlage entspricht.

    Zieht man jedoch die Anzahl der social-media-Follower heran, ergeben sich aus Facebook, Instagram und Twitteraccount 137 Millionen Fans. Wobei Dopplungen hier nicht ausgeschlossen sind. Damit liegt der Fußballklub immer noch auf Platz drei der beliebtesten Vereine.

    Anzahl der Aktien: 16.666.667 Stück

    Land: Großbritannien

    Performance: Der Kurs sank innerhalb des vergangenen Jahres von einem Höchststand von 18,87 Euro auf derzeit 16,50 Euro. Der niedrigste Kurs lag bei 13,60 Euro. Die Langzeitperformance ist jedoch positiv. Auf fünf Jahre gesehen hat die Aktie ein Plus von 27 Prozent.

    Mehr: Aktienhandel im Profifußball – wenn BVB-Fans zu Anlegern werden.

    Startseite
    Mehr zu: Fußballaktien - Sportliche Performance im Depot
    0 Kommentare zu "Fußballaktien: Sportliche Performance im Depot"

    Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%