Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Geld – wohin damit? Credit Suisse setzt 2016 auf europäische Aktien

Niedrigzinsen treiben Anlagestrategen weiter in Wertpapiere. Die Credit Suisse erkennt besonders im Euro-Raum Potenzial. Für attraktiv halten sie auch eine Anlageklasse, die in diesem Jahr besonders stark einbrach.
14.12.2015 Update: 14.12.2015 - 12:56 Uhr
Die Anlageexperten der Credit Suisse setzen auf europäische Aktien. Dem Dax trauen sie eine relativ starke Entwicklung zu. Quelle: dpa
Aktien vor dem Erblühen

Die Anlageexperten der Credit Suisse setzen auf europäische Aktien. Dem Dax trauen sie eine relativ starke Entwicklung zu.

(Foto: dpa)

Die Anlageexperten der Credit Suisse haben für das kommende Jahr klare Präferenzen. Aktien sind 2016 die bevorzugte Anlageklasse gegenüber Anleihen, wie Nannette Hechler-Fayd’Herbe, globale Chefstrategin bei der Schweizer Bank, am Donnerstag beim Jahresausblick in Frankfurt sagte. Die Bank favorisiert den Euroraum und den Dax. US-Aktien dürften sich dagegen nicht überdurchschnittlich entwickeln.

Ein entscheidender Punkt sei die divergierende Geldpolitik. Während die US-Notenbank bei der Sitzung am 16. Dezember die Zinswende einleiten dürfte, ist bei der Europäischen Zentralbank keine Wende abzusehen. „Die Zinsen werden niedrig bleiben“, betonte Anja Hochberg, Chief Investment Officer Europa der Credit Suisse bei dem Pressetermin.

Doch nicht nur der Rückenwind der Geldpolitik spricht nach Ansicht der Anlagestrateginnen für den Euroraum. Die angesprungene Kreditnachfrage, die Konsumausgaben und der schwache Euro seien weitere Argumente. Neben Exportwerten gelten Konsumtitel als aussichtsreich.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Geld – wohin damit? - Credit Suisse setzt 2016 auf europäische Aktien
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%