Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premium Geldanlage So wehren sich Sparer erfolgreich gegen Strafzinsen auf dem Konto

Immer mehr Sparer treffen Strafzinsen auf Tagesgeld und Girokonten. Doch mit etwas Aufwand können Bankkunden diesen Negativzinsen aus dem Weg gehen.
03.10.2020 - 15:07 Uhr
In mageren Zinszeiten zählt jeder Cent. Quelle: imago images/Westend61
Die kleinste Euro-Münze

In mageren Zinszeiten zählt jeder Cent.

(Foto: imago images/Westend61)

Frankfurt Vor gut vier Jahren beging die kleine Raiffeisenbank Gmund am Tegernsee einen Tabubruch: Die Genossen wurden als erste deutsche Bank bekannt, die vermögenden Privatkunden Strafzinsen abzwackt. Es waren 0,4 Prozent für Beträge von mehr als 100.000 Euro auf dem Giro- oder Tagesgeldkonto.

Inzwischen sind Strafzinsen für Vermögende weit verbreitet. Immer mehr Kreditinstitute berechnen Minuszinsen auch schon für niedrigere Einlagen. So verlangt die genossenschaftliche Bank 1 Saar aus Saarbrücken für Summen von mehr als 10.000 Euro auf neu eröffneten Tagesgeldkonten einen Strafzins von 0,75 Prozent – also sogar mehr als die 0,5 Prozent, die die Europäische Zentralbank (EZB) Banken in Rechnung stellt. Die FMH Finanzberatung registriert 17 Geldhäuser, die auf Tages- oder Girokonten ab 10.000 Euro oder noch niedrigeren Beträgen Negativzinsen verlangen – mitunter für Neukunden sogar ab dem ersten Euro. Die meisten davon sind kleine Genossenschaftsbanken

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Geldanlage - So wehren sich Sparer erfolgreich gegen Strafzinsen auf dem Konto
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%