Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Handelsblatt testet Auslandsbanken Wo Sparer die besten Zinsen für ihr Festgeld bekommen

Ausländische Direktbanken bieten für Festgeld teilweise höhere Zinsen als deutsche Institute. Doch neben dem Zins kommt es auch auf die Sicherheit an.
Kommentieren
Hohe Zinsen gibt es oft nur bei einer guten Bonität der Bank. Quelle: Ikon Images/Getty Images
Festgeld gut anlegen

Hohe Zinsen gibt es oft nur bei einer guten Bonität der Bank.

(Foto: Ikon Images/Getty Images)

Köln Die meisten Sparer haben beim Blick auf die Zinsen schon lange keine Eins mehr vor dem Komma gesehen. Umso willkommener dürfte ihnen ein aktuelles Angebot der Klarna Bank sein: Für einjähriges Festgeld bietet das schwedische Institut neuerdings 1,2 Prozent Zinsen. Für eine Anlagedauer von zwei Jahren gibt es sogar 1,25 Prozent Zinsen pro Jahr. In früheren Jahren hatte Klarna solche Angebote meist nur für begrenzte Zeit angeboten. Interessenten sollten also schnell sein.

Hohe Zinsen gibt es oft nur im Doppelpack mit einer schlechten Bonität. Darüber müssen sich Klarna-Kunden keine Sorgen machen: Die schwedische Einlagensicherung gehört zu den stabilsten der Welt. Der schwedische Staat garantiert Guthaben auf Bank-, Festgeld und anderen Konten einschließlich Zinsen bis zu einer Gesamthöhe von umgerechnet 100.000 Euro je Kunde und Institut. Die US-Ratingagentur Moody‘s bewertet Schweden mit der Bestnote „Aaa“. Damit gilt das nordische Land als ebenso kreditwürdig wie Deutschland oder die Niederlande.

Das Beispiel von Klarna zeigt: Wer möglichst hohe Festgeld-Zinsen sucht, sollte nicht nur bei deutschen Kreditinstituten schauen. Ausländische Banken bieten mitunter deutlich bessere Konditionen. Dabei sind sie nicht unbedingt unsicherer als deutsche Geldhäuser. „Viele Sparer denken, dass ihr Geld nur bei deutschen Banken sicher ist. Das stimmt nicht“, sagt Max Herbst, Chef der FMH-Finanzberatung aus Frankfurt.

Die FMH-Experten haben für das Handelsblatt Festgeldangebote von 25 ausländischen Direktbanken unter die Lupe genommen. Je höher die Zinsen, desto besser die Bewertung. Neben der Zinshöhe floss auch das Rating des Landes, in dem die Bank ihren Sitz hat, in die Gesamtwertung ein. Bei Instituten, deren Angebote für deutsche Kunden nur über Vermittler wie Weltsparen und Zinspilot zugänglich sind, wurde zudem die Höhe des Neukundenbonus mit bewertet.

Die Klarna Bank steht mit ihrem neuen Zinssatz und Schwedens Topbonität im Rücken an der Spitze des FMH-Rankings. Sowohl bei einer Anlagedauer von einem Jahr als auch bei einer Anlagedauer von zwei Jahren bietet sie mit Abstand die höchsten Zinsen aufs Festgeld, ohne dass Kunden Abstriche bei der Bonität machen müssten.

Bei einem Anlagezeitraum von zwölf Monaten liegt die niederländische Bank NIBC Direct auf Rang zwei. Sparer bekommen dort aktuell 0,8 Prozent aufs Festgeld. Auch die Niederlande werden von Moody‘s mit der Bestnote „Aaa“ bewertet. Auf Rang drei liegt die Akbank mit der Top-Länderbonität Deutschlands und 0,75 Prozent Zinsen.

Bei einer Festgeldanlage über 24 Monate bekommen Kunden außer bei Klarna bei der deutschen Ziraat Bank die höchsten Zinsen bei bester Bonität, nämlich 1,1 Prozent pro Jahr. Auf Rang drei liegt die französische Crédit Agricole. Dort können Sparer 1,11 Prozent Zinsen für zweijähriges Festgeld kassieren.

Damit liegt der Zinssatz zwar minimal höher als bei der Ziraat Bank. Während die Ziraat Bank als deutsches Institut die beste Länderbonität genießt, floss bei Crédit Agricole das etwas schlechtere Rating von Frankreich in die FMH-Bewertung ein. Moody’s bewertet Frankreich derzeit mit der Note „Aa2“.

Die Ziraat Bank stammt zwar aus der Türkei, wird in der Bundesrepublik aber durch ihre deutsche Tochter Ziraat Bank International AG repräsentiert. Deshalb bekommt sie in der FMH-Auswertung das Rating von Deutschland zugeordnet, nicht die deutlich schlechtere Bonitätsnote der Türkei.

Dasselbe gilt für die Akbank sowie einige andere Geldhäuser im FMH-Ranking. „Wenn es eine deutsche Niederlassung gibt, die der deutschen Einlagensicherung unterliegt, gibt es juristisch gesehen keinen Unterschied zu anderen deutschen Banken“, erklärt Niels Nauhauser, Finanzexperte der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg.

Die besten Festgeldangebote

Doppelte Sicherheit

Die Einlagensicherung spielt für die Sicherheit von Spareinlagen eine größere Rolle als das Rating des Landes, in dem eine Bank beheimatet ist. Letzteres kann trotzdem wichtig werden. Ist eine Bank insolvent, springt zunächst die gesetzliche Einlagensicherung ein, um Sparer zu entschädigen. Diese liegt in der gesamten EU bei 100 000 Euro pro Anleger und Bank.

Nach Vorgaben der EU muss zudem jeder Einlagensicherungsfonds in Europa ab dem Jahr 2024 den Gegenwert von mindestens 0,8 Prozent der geschützten Einlagen enthalten. Das Geld dafür stammt von den Banken des jeweiligen Landes.

Sparer sollten aber wissen, dass es in Deutschland mit dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken bereits seit 1976 einen solchen Topf gibt, in den nahezu die gesamte private Kreditwirtschaft in Deutschland einzahlt. Er schützt Kundeneinlagen weit über die gesetzliche Grenze hinaus. Ähnliches gilt für die institutsbezogenen Sicherungssysteme der Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

Sollten die Mittel aus den Einlagensicherungssystemen nicht ausreichen, etwa weil mehrere Großbanken eines Landes kurz nacheinander pleitegehen, könnte der Staat mit Extrageld einspringen und Sparer entschädigen.

Hier kommt die Länderbonität ins Spiel: Nicht jedes EU-Mitglied dürfte es sich im Ernstfall leisten können, Hunderttausende geschädigte Sparer auszuzahlen. Bei Ländern mit Topbonität ist es wahrscheinlicher, dass alle Sparer entschädigt werden. Daneben spiele allerdings auch der politische Wille eine Rolle, sagt Nauhauser. „Womöglich würde nicht jede Regierung ausländische Sparer den inländischen Sparern – also ihren Wählern – gleichstellen“, warnt er.

Der Verbraucherschützer sieht Anlagen im Ausland deshalb kritisch. „Wenn man einer ausländischen Einlagensicherung unterliegt, hat man als deutscher Sparer ein höheres Risiko, und keiner kann sagen, wie hoch dieses Risiko genau ist“, sagt er.
FMH-Chef Herbst hält solche Sorgen für übertrieben, zumindest auf kurze Sicht. „In den kommenden ein bis zwei Jahren wird Europa nicht auseinanderbrechen“, ist er überzeugt. Solange sich die EU-Mitglieder freundlich gesonnen seien, werde bei einer Bankenpleite kein Staat die Bürger seines Nachbarn im Regen stehen lassen. „Letztlich muss sich aber jeder Anleger die Frage stellen, welches Risiko er für welche Zinshöhe einzugehen bereit ist“, sagt Herbst.

Die besten Festgeldangebote mit optimalen Länder-Ranking

Laufzeit 12 Monate,
Anlagebetrag 50.000 Euro

Ausländische Direktbanken

Anbieter Einlagensicherung Länder Rating** Wertung Rating (%) Zins 12 Monate (%)* Zinsertrag für 50.000 € (€)* Wertung Zins (%)* Gesamt Prozente (%)* Gesamt-ranking inkl. Bonus
Klarna AB Schweden Aaa 25.0 1.20 600.00 70.00 95.00 1
NIBC Direct Niederlande Aaa 25.0 0.80 400.00 46.67 71.67 2
Akbank AG Deutschland Aaa 25.0 0.75 375.00 43.75 68.75 3
Ziraat Bank Deutschland Aaa 25.0 0.70 350.00 40.83 65.83 4
DenizBank Österreich Aa1 21.0 0.75 375.00 43.75 64.75 5
OYAK ANKER Bank Deutschland Aaa 25.0 0.60 300.00 35.00 60.00 6
GarantiBank Niederlande Aaa 25.0 0.60 300.00 35.00 60.00 6
Crédit Agricole Frankreich Aa2 17.0 0.66 330.00 38.50 55.50 8
Vakifbank Österreich Aa1 21.0 0.55 275.00 32.08 53.08 9


Ausländische Banken über Vermittler

Anbieter Einlagensicherung Länder Rating** Wertung Rating (%) Zins 12 Monate (%)* Zinsertrag für 50.000 € (€)* Wertung Zins (%)* plus Neukunden bonus (€)* Wertung Bonus (%) Gesamt Prozente (%) Gesamt-ranking inkl. Bonus
BESV (1) Frankreich Aa2 17.0 0.90 456.25 53.23 100 5.00 75.23 1
Hoist Finance (1) Schweden Aaa 25.0 0.75 375.00 43.75 100 5.00 73.75 2
Nordax Bank (1) Schweden Aaa 25.0 0.75 375.00 43.75 100 5.00 73.75 2
Wyelands Bank (1) Großbritanien Aa2 17.0 0.75 375.00 43.75 100 5.00 65.75 4
Close Brothers Limited (2) Großbritanien Aa2 17.0 0.60 404.16 47.15 25 1.25 65.40 5
Oney Bank (2) Frankreich Aa2 17.0 0.60 404.16 47.15 25 1.25 65.40 5
TF Bank (1) Schweden Aaa 25.0 0.60 300.00 35.00 100 5.00 65.00 7
Meinl Bank (1) Österreich Aa1 21.0 0.65 329.51 38.44 100 5.00 64.44 8
Addiko Bank (1) Österreich Aa1 21.0 0.60 300.00 35.00 100 5.00 61.00 9
Austrian Anadi Bank (2) Österreich Aa1 21.0 0.60 304.16 35.49 25 1.25 57.74 10

Stand: 11.10.2018
Es wurden 25 Banken ausgewertet;
1) Weltsparen;  2) Zinspilot; 
*Anlagezeitraum 12 Monate
**Moodys Länder Rating:
AAA = Schuldner höchster Bonität, Ausfallrisiko auch längerfristig so gut wie vernachlässigbar;
Aa1, Aa2; Aa3 = Sichere Anlage, Ausfallrisiko so gut wie vernachlässigbar, längerfristig aber etwas schwerer einzuschätzen

Quelle: FMH-Finanzberatung

Die besten Festgeldangebote mit optimalen Länder-Ranking

Laufzeit 24 Monate,
Anlagebetrag 50.000 Euro

Ausländische Direktbanken

Anbieter Land Länderrating** Wertung Rating (%) Zins 12 Monate (%) Zinsertrag für 50.000 € (€) Wertung Zins (%) Gesamt Prozente (%) Gesamt-ranking inkl. Bonus
Klarna AB Schweden Aaa 25.0 1.25 1.250.00 70.00 95.00 1
Ziraat Bank Deutschland Aaa 25.0 1.10 1.100.00 61.60 86.60 2
Crédit Agricole Frankreich Aa2 17.0 1.11 1.110.00 62.16 79.16 3
DenizBank Österreich Aa1 21.0 1.00 1.000.00 56.00 77.00 4
GarantiBank Niederlande Aaa 25.0 0.85 850.00 47.60 72.60 5
Akbank AG Deutschland Aaa 25.0 0.85 850.00 47.60 72.60 5
NIBC Direct Niederlande Aaa 25.0 0.80 803.20 44.98 69.98 7
Bank11 Deutschland Aaa 25.0 0.80 800.00 44.80 69.80 8
Vakifbank Österreich Aa1 21.0 0.85 850.00 47.60 68.60 9


Ausländische Banken über Vermittler

Anbieter Land Länderrating** Wertung Rating (%) Zins 12 Monate (%) Zinsertrag für 50.000 € (€) Wertung Zins (%) plus Neukunden-bonus (€) Wertung Bonus (%) Gesamt Prozente (%) Gesamt-ranking inkl. Bonus
TF Bank (1) Schweden Aaa 25.0 0.95 954.51 53.45 100 5.00 83.45 1
Nordax Bank (1) Schweden Aaa 25.0 0.95 954.51 53.45 100 5.00 83.45 1
Younited Credit (1) Frankreich Aa2 17.0 1.00 1.005.00 56.28 100 5.00 78.28 3
Hoist Finance (1) Schweden Aaa 25.0 0.85 853.61 47.80 100 5.00 77.80 4
Close Brothers Limited (2) Großbritanien Aa2 17.0 1.00 1.015.27 56.86 50 2.50 76.36 5
BESV (1) Frankreich Aa2 17.0 0.90 913.77 51.17 100 5.00 73.17 6
Addiko Bank (1) Österreich Aa1 21.0 0.80 803.20 44.98 100 5.00 70.98 7
Wyelands Bank (1) Großbritanien Aa2 17.0 0.70 702.45 39.34 100 5.00 61.34 8
FirstSave €uro (1) Großbritanien Aa2 17.0 0.70 700.00 39.20 100 5.00 61.20 9
Ditto Bank (1) Frankreich Aa2 17.0 0.45 451.01 25.26 100 5.00 47.26 10

Stand: 11.10.2018
Es wurden 25 Banken ausgewertet;
1) Weltsparen;  2) Zinspilot; 
** Moodys Länder Rating:
AAA = Schuldner höchster Bonität, Ausfallrisiko auch längerfristig so gut wie vernachlässigbar;
Aa1, Aa2; Aa3 = Sichere Anlage, Ausfallrisiko so gut wie vernachlässigbar, längerfristig aber etwas schwerer einzuschätzen
Quelle: FMH-Finanzberatung

Die besten Festgeldangebote mit optimalen Länder-Ranking.pdf (Download)

Startseite

Mehr zu: Handelsblatt testet Auslandsbanken - Wo Sparer die besten Zinsen für ihr Festgeld bekommen

0 Kommentare zu "Handelsblatt testet Auslandsbanken: Wo Sparer die besten Zinsen für ihr Festgeld bekommen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote