Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Historische Wertpapiere Teure Sammelleidenschaft

Auch wenn für alte Wertpapiere längst kein Kurs mehr ermittelt wird, haben die Preise der alten Aktien die Aufwärtsbewegung der Börsen nachvollzogen. Auf Tauschbörsen zahlen Sammler teils horrende Preise.
07.07.2011 - 15:03 Uhr
Auch in Belgien, Österreich, England und den USA hat sich in den letzten Jahren ein stabiler Sammlerkreis für historische Wertpapiere gebildet. Besonders begehrt sind die graphisch aufwendig gestalteten Wertpapiere der Playboy-Aktie aus dem Jahr 1976. Quelle: ap

Auch in Belgien, Österreich, England und den USA hat sich in den letzten Jahren ein stabiler Sammlerkreis für historische Wertpapiere gebildet. Besonders begehrt sind die graphisch aufwendig gestalteten Wertpapiere der Playboy-Aktie aus dem Jahr 1976.

(Foto: ap)

Frankfurt Je schnelllebiger die Finanzwelt wird, um so größer wird offenbar die Sehnsucht nach der Vergangenheit: Immer mehr Anleger und Sammler entdecken ihre Leidenschaft für historische Wertpapiere. Etwa 4000 ernsthafte Sammler dieser sogenannten „Nonvaleurs“ gibt es heute in Deutschland, das sind gut zehn Prozent mehr als noch vor fünf Jahren. Und auch wenn ihr Name anderes suggeriert: Nicht wenige der alten Papiere sind ziemlich viel wert, obwohl längst kein offizieller Börsenkurs mehr ermittelt wird. Besonders seltene Exponate werden von Nostalgikern im Direkthandel, auf Tauschbörsen und auf Auktionen zu hohen Preisen gehandelt. Denn wie der Sammler von Kunst, Briefmarken oder Münzen hofft auch der Nonvaleur-Kenner auf Wertsteigerungen und ist bereit, viel Geld für Unikate auf den Tisch zu legen.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Historische Wertpapiere - Teure Sammelleidenschaft
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%